Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Leiche des von ukrainischer Armee getöteten italienischen Reporters nach Rom gebracht”. Der italienische Journalist und die Manipulationstricks.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/italy-demands-kiev%E2%80%99s-explanations-over-journalist%E2%80%99s-death-deutsche-medien-informieren-nicht-wer-gezielt-auf-unliebsame-auslandische-journalisten-mit-morsern-feuerte/

Poroschenko: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/27/%E2%80%9Cporoschenko-unterstutzte-und-finanzierte-die-maidan-revolution-sein-popularer-%E2%80%9Ekanal-5%E2%80%9C-gab-der-opposition-gesicht-und-stimme-im-fernsehen%E2%80%9D-osteuropa-magazin-ostpol/
andrearonchelli1.jpg

Ausriß. Die Leiche des italienischen Journalisten Andrea Rocchelli, der Kopf durch die Explosion der Mörsergranate abgerissen. Angehörige der Slawjansker Selbstverteidigungskräfte holten die Leichen von  Rocchelli und seines russischen Dolmetschers  Andrej Mironow aus der Gefahrenzone, berichteten im Video über die Umstände der Ermordung.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/27/ukraine-2014-die-wahlfarce-um-den-neonazi-und-faschisten-finanzierer-poroschenko-neue-manipulationstricks-des-deutschen-mainstreams-zivile-opfer-der-kiewer-terrorangriffe-ebenso-verschwiegen-wie-d/

Leiche des von ukrainischer Armee getöteten italienischen Reporters nach Rom gebracht

Thema: Entwicklung in Ostukraine

Slawjansk

Slawjansk

© REUTERS/ Gleb Garanich

22:24 28/05/2014

ROM, 28. Mai (RIA Novosti).

mehr zum Thema

Die Leiche des italienischen Bildreporters Andrea Rocchelli, der am vergangenen Samstag beim Einschlag einer ukrainischen Granate im Raum von Slawjansk tödlich verletzt wurde, ist am Mittwoch nach Rom gebracht worden. Das teilte das italienische Außenamt mit.

Die Leiche des Reporters wurde mit einer vom Außenministerium in Rom organisierten Sondermaschine aus der Ukraine ausgeflogen. Auf dem Flugplatz wurde der Sarg mit der sterblichen Hülle des Fotografen unter anderem von Außenministerin Federica Mogherini in Empfang genommen.

Eine dreiköpfige Gruppe ausländischer Journalisten war am Samstag unweit der Siedlung Andrejewka bei Slawjansk im Osten der Ukraine unter den Granatbeschuss der ukrainischen Armee geraten. Das bestätigte der Franzose William Roguelon von der Agentur Wostok Press, der bei dem Angriff mit leichten Verletzungen davon kam. Tödlich verletzt wurde auch Rocchellis russischer Dolmetscher.

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 28. Mai 2014 um 22:12 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)