Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: Deutsche Medien halten an Falschdarstellung der Vorschläge Putins fest – konzentrieren sich auf die Frage des Referendums der Föderalisierungbefürworter. Terror, Greueltaten gegen ostukrainische Regimegegner, CIA-Operationen in der Ukraine, USA-Militärstützpunkte weltweit – nach wie vor kein Medienthema…

Putin hatte um eine Aufschiebung des Referendums gebeten, kann schließlich kurz vor dem Jahrestag der Befreiung vom Faschismus schwerlich antinazistischen Demonstranten und Regimegegnern etwas vorschreiben wollen. Deutsche Medien sprechen indessen weiter von einer “Forderung”, lassen die weiteren Vorschläge Putins zumeist unter den Tisch fallen. 

Gezielt wird falsch dargestellt, daß es in der Ostukraine vor allem um Förderalisierung, Autonomie geht und nicht um Abspaltung.

Deutsche Medien und Politiker nehmen unkritisch hin, daß die faschistische Kiewer Putschregierung die antinazistischen Regimegegner und Demonstranten der Ostukraine als “Terroristen” diffamiert. Um deutschen Medienkonsumenten eine Einordnung des Kiewer Sicherheitsratschefs Andrij Parubij zu erschweren, der stets von “Terroristen” spricht, wird systematisch auf notwendige Hintergrundinformationen verzichtet.

putinshirts1.jpg

“Unsere Antwort auf die Sanktionen der  USA”. T-Shirt, verkauft in Moskau 2014.

Andrij Wolodymyrowytsch Parubij (* 31. Januar 1971 in Tscherwonohrad) ist ein ukrainischer Politiker.

Parubij gehört der Vaterland-Partei an und ist seit dem 27. Februar 2014 Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine.[1] Er war Mitbegründer der rechtsextremen Sozial-Nationalen Partei der Ukraine, des Vorläufers der heutigen Swoboda-Partei. In seiner politischen Laufbahn wechselte er mehrfach die Parteizugehörigkeit, bei den Parlamentswahlen 2012 kandidierte er auf der Liste von Julija Tymoschenkos Vaterlandspartei und wurde erneut in die Werchowna Rada gewählt. Während der Euromaidan-Proteste galt Parubij als „Kommandeur des Maidan“, wobei er eng mit dem Führer des Rechten SektorsDmytro Jarosch, kooperierte. Bei der Bildung der Übergangsregierung Jazenjuk im Februar 2014 erhielt er das Amt des Vorsitzenden des nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine.[2][3] Wikipedia

“Welche Rolle spielen die Faschisten?”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

“Der Untergang des unabhängigen Journalismus. Am besten nichts Neues. Medien, Macht und Meinungsmache. Tom Schimmeck.”

Der Mut der Presse schwindet, Journalisten und Redakteure stehen immer mehr unter Druck. Konzerne sparen Verlage und Sender zu Tode, und PR-Profis steuern die Themen.”

Süddeutsche Zeitung:  “Ungeachtet der Aufforderung von Kremlchef Wladimir Putin sind die prorussischen Kräfte in der Ostukraine nicht bereit, ihr geplantes Referendum über eine Unabhängigkeit zu verschieben.” Sprachregelung – schriebe die Süddeutsche Zeitung auch “Weißes-Haus-Chef Obama”?

According to him, at the referendum people will be asked if they “support the state independence of People’s Republic of Lugansk.”

He also added that the results of the referendum on the region’s future will be announced Monday.

Leonid Slutsky, the Chairman of the Russia’s State Duma Committee on the Commonwealth of Independent States, said that the refusal of Donetsk and Lugansk regions to postpone the upcoming referendums is their sovereign right.

Russia by proposing to postpone the referendums wanted only to “solve the conflict peacefully and not to allow further escalation of crisis in Ukraine,” he said.

He added that Russia won’t send observers to Donetsk and Lugansk as these referendums are “their internal affair…Ukraine’s coup-appointed PM Arseny Yatsenyuk criticized Putin’s proposal to postpone the referendum.

“The fact that Russia asks to postpone some referendum? Then we need to inform the Russian president that Ukraine hasn’t planned any referendum on May 11. And if terrorists and separatists, who are supported by Russia, were ordered to postpone what wasn’t planned, then it’s their internal affairs,” he said.

Kiev on Thursday said the military operation in the south-east of Ukraine will continue, regardless of the decision made on the regional referendum.

Earlier Thursday, the head of Ukrainian National Security and Defense Committee, Andrey Parubiy, said that the military operation in the southeast of Ukraine will continue, regardless of the decision made on the Donetsk regional referendum.

“The counter-terrorist operation will continue unhindered, despite the presence of terrorist and insurgent groups in the Donetsk region,” he said.” Russia Today

Manipulationstricks:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-manipulationstricks-bei-putin-auserungen-separatisten-oder-anhanger-der-foderalisierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/08/rusland-begeht-2014-den-jahrestag-der-befreiung-vom-faschismus-feindbild-und-vorgehen-der-naziwehrmacht-ermordung-von-frauen-und-kindern-die-sicht-von-nazi-offizier-helmut-schmidt/

USA-Militärstützpunkte weltweit:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/14/ukraine-2014-deutsche-medien-verzichten-derzeit-weiter-auf-einen-vergleich-der-auslandischen-stutzpunkte-der-usa-mit-denen-ruslands/

Die wichtigsten Partner des Westens aus der “Demokratiebewegung” – Empfänger auch deutscher Steuergelder. Ohne “Rechter Sektor” kein faschistischer Putsch in Kiew, laut Experten:

ukrainekiewwolfsangelparlament.jpg

Ausriß, Nazi gleich mit zwei Wolfsangel-Symbolen(gelbe Armbinde, schwarzes Tuch) Ende März vor dem Parlament in Kiew – Nebenmann ebenfalls mit Wolfsangel-Armbinde. Wen deutsche Steuerzahler in der Ukraine finanzieren.

“Welche Rolle spielen die Faschisten?”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Antisemitismus in der Ukraine und in Deutschland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-deutsche-medien-blamieren-sich-beim-versuch-russische-medienberichte-uber-antisemitische-gewaltakte-in-der-ukraine-zu-widerlegen-ein-einziger-jude-erklart-fur-falsch-was-zahlreiche-ju/

CIA in Brasilien – deutsche Medien berichteten schon damals nicht:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/wie-die-usa-den-militarputsch-brasiliens-von-1964-vorbereiteten-sogar-kundgebungen-und-demonstrationen-gegen-die-gewahlte-regierung-finanzierten-organisierten-laut-brasiliens-wichtigstem-befreiung/

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/06/uno-generalsekretar-ban-ki-moon-blamiert-sich-mit-rusland-appell-wegen-homosexuellenfrage-ban-ki-moon-schwieg-bisher-zu-rekord-bei-morden-an-homosexuellen-brasiliens/

Leserbriefe stellen wie üblich sofort klar, was in der gesteuerten Berichterstattung fehlt:

“Warum lehnt die Kiewer Regierung ab “Anti-Terror-Operation”zu beenden??
Das hatte Sie erklärt sogar bevor der Osten abgelehnt hat die Wahl am 11.05. zu verschieben.
Ist da jemand unfähig diplomatisch zu agieren?? Können die NUR über Leichen gehen wie beim Maidan??”

Diese Regierung hat bereits Verträge mit dem IWF und der EU unterschrieben…Es ist bereits Geld in die Ukraine geflossen damit man überhaupt in der Lage ist mit dem Millitär gegen das eigene Volk vorzugehen…

Die CIA ist an der vordersten Reihe und die Interessen der USA sind oberstes Ziel.

Eine Abspaltung des reichen Ostens wäre für die USA und die EU eine Katastrophe ..
Das würde nichts anderes heissen als die Kredit Rückzahlungsfähigkeit der Ukraine

Referendum am 11. Mai

Ich begrüße es ausdrücklich, daß sich die Menschen im Osten der Ukraine nicht reinreden und einschüchtern lassen. Die Ukraine ist bankrott, hängt am Tropf des IWF und alle möglichen Interessenten kochen da ihre eigenes Süppchen. In so einer Lage muss man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen, sonst gerät man unter die Räder. Ich wünsche den Menschen viel Erfolg bei dem Referendum. Auch hoffe ich, daß sie sich von den unsäglichlichen Machthabern im Westen des Landes befreien können. Viel Glück!

Man sollte sich doch mal in die Köpfe der

Seperatisten hineinversetzen.
Sie wissen doch genau,es geht nicht um Demokratie, Menschenrechte, es geht um Resurccen. US amerikanische Firmen sind dabei ukrainische,Öl und Gasfelder auszubeuten.
Wo sich dann rausstellen wird,die Bevölkerung selbst,wird davon kaum profitieren. Dazu die Angst,sich dem Diktat des IWF beugen zu müssen,wobei sich deren Lebensstandard noch weiter absenken wird. Höhere Kommunalgebühren,Strom-Gaspreise Mieten usw. Das alles spielt mit.
Vor einigen Wochen gab es da einen dementsprechenden Bericht auf Monitor.Frau Nuland wird auch von den entsprechenden Firmen gesponsert(Exon z. B.)
Wenn sie denn noch mitkriegen,ein ehemaliger Obligarch könnte ihr neuer Präsident werden,wird der Widerstand angefacht,sich dem zu entziehen.

Da wird die neue Regierung sicherlich um keinen Deut besser sein,als die durch einen an die durch einen illegalen Putsch gekommene. Eine Regelung wäre sicherlich wesentlich einfacher,wenn die US Adminstration nicht mit im Spiel wäre.

Parubi…

Gute Frage, bezüglich seines Auftritts in Odessa umittelbar, bevor es dort zur Sache ging mit dieser fiesen und tödlichen False-Flag-Operation.

Herr Parubi ist uns ja auch noch die Antwort für ein anderes Gewerkschaftshaus schuldig, jenes inKiew, bei dessen Brand nach Auskunft der “Kiewer Übergangsregierung” 13 (!) Menschen umgekommen sind, nach einer Erklärung der “Ärzte vom Maidan” die man wohl kaum als “Putin-Hörig” verschreien kann…

waren es aber 216 Menschen…

Der Brand brach nachweislich in Räumen aus, in denen Parubi als “Kommandant des Maidan” seinen “Befehlsbereich” hatte. Es starben neben schwerverletzten Maidan-Demonstranten vor allem Leute, die in Opposition zum Maidan standen und von Pravyj Sektor im Haus gefangengehalten und angeblich auch gefoltert wurden sowie Angehörige der Sondereinheit der Poliztei “Berkut” und Polizisten, die dort ebenfalls gefangen gehalten worden sind. Auch zum Kiewer Zentralfriedhof und dem dortigen Krematorium gibt es Fragen.

Aggressor und Überfeind

Kiew versteckt sich hinter Phrasen die es von seinen CIA Beratern eingeflüstert bekommt. Seit Wochen zeigt Kiew diese destruktive Haltung mit einer Wiederholfrequenz die eindeutig darauf abzielt die Teilung des Landes zu vollziehen. Das ist der unausgesprochene Plan Washingtons. Nur hat bislang die Provokation von Slawjansk und Odessa nicht die gewünschte Wirkung bei Russland erzielt. Der Einmarsch blieb aus. Jetzt ist Washington und Kiew in der Predolie. So wird aus Putin nicht der gewünschte Aggressor und Überfeind.

Dialog

Separatisten im Osten haben den Kiewer Putschisten sogar Dialogbereitschaft angeboten, was die letzteren aber abgelehnt hatten. Sind das Werte der Demokratie? Und das Unterstützt USA+EU.
Au wei…
So gut wie alle Gesetzte wurden in jüngster Vergangenheit in der Kiewer Rada EINSTIMMIG beschlossen. (und weil es vor kurzem nicht klappte hat man ganz einfach die Fraktion der Kommunisten per Abstimmung, von der Abstimmung, ausgeschlossen)
Das ist doch glasklare demokratische Diktatur was die Kiewer Regierung da praktiziert.
Au wei…
Der Bumerang-Effekt wird noch kommen.

So ein Mist aber auch…

da verweigern die angeblich von Putin gesteuerten Ost-Ukrainer dem uns die letzten Tage propagierten imperalistischen Führer aus dem Osten die Gefolgschaft.
.
Das zeigt mal wieder mehr als eindeutig das in dem vom Westen angezettelten Bürgerkrieg in der Ukraine in den öffentl. rechtl. Medien nicht neutral Berichtet wird und wurde.
.
Lassen Sie mich raten was die nächste Meldung aus Washingt… pardon aus den öffentl. rechtl. Medien sein wird: “Putins böser Plan den Separatisten zu befehlen, das sie sich seinen Befehlen verweigern sollen um als eigenstädige Seperatisten dazustehen.”

Offene Frage

Einen Tag vor der gezielten Tötung in Odessa, war der Maidan-Kommandeur Andrei Parubij (der jenige der für das Gebäude zuständig war von welchem aus die Scharfschützen geschossen hatten) in Odessa gewesen. Was hatte er dort zu besprechen / regeln ??

Und wieder glänzt die tagesschau

mit einer irreführenden Headline “Kiew zu Dialog bereit”.
Die Einschränkung Jazeniuks, nicht mit “Terroristen” zu verhandeln und seine weiteren Ausführungen, heißen im Klartext ja eindeutig, daß Kiew nicht bereit ist, ernsthafte Verhandlungen aufzunehmen.

Wenig überraschend ist laut Jazeniuk wieder Putin Schuld, auch wenn die Panzer in der Ostukraine von Kiew entsandt wurden. So kann man Tatsachen verdrehen. Schade ist, daß diese offensichtliche Propaganda bei uns keinen einzigen offiziellen kritischen Kommentar wert ist …

Illegale bewaffnete Verband

Also die menschen im Osten würde ich auf keinen Fall als Terroristen bezeichnen, weil sie nämlich keine Terroranschläge durchgeführt haben. Separatisten sind sie auch nicht, weil sie nicht für Abspaltung sondern für Föderation sind.

NEIN, TS…….

LUEGEN muss man wirklich nicht um diese Maidaner noch aufzuwerten. Die haben KEINERLEI Dialog angeboten. NULL. Das ist einfach eine Luege, die ich mir hier weder wuensche, noch erklaehren kann. Das geht zu weit. Die Jatzenjuk Gemeinschaft hat klar erklaehrt das sie NICHT mit den Antimaidanern verhandeln will. Sie wollenmit ihren eigenen , eingesetzten Marionette im Osten verhandeln. Dass ist was vollkommen anderes.Irgendwo ist auch eine Grenze der tendenzioesen Berichterstattung erreicht. HIER ist sie. MEINE MEINUNG!

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 08. Mai 2014 um 13:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)