Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Karneval 2014: Köstliche Traditionen weiter abgebaut – karnevalsfremde Rhythmen wie Hiphop, Rock und musikalisch einförmiger Bahia-Axé machen die einst zauberhaften Bälle langweilig und auch noch unfrivol…Nicht zufällig von Jahr zu Jahr mehr Gewalt, üble Schlägereien verfeindeter Gruppen, mit Todesopfern, auch bei Umzügen. Viel Stoff für Brasiliens Karnevalskritiker auch 2014.

 Über 80 Minuten immer dasselbe Lied:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/24/karneval-in-rio-einfach-mal-im-selbstversuch-80-minuten-lang-immer-dasselbe-lied-singen-so-funktioniert-die-beruhmte-parade-der-sambaschulen-mit-dem-unentwegt-geschmetterten-samba-enredoanderung/

ka141.jpg

Ausriß, Karnevalsparade in Sao Paulo 2014.

Im Karneval 2014 wurde besonders in Rio de Janeiro erneut deutlich, wie die einst so köstliche Tradition der vielen Karnevalsbälle systematisch weiter zerstört wird – 2014 waren es sowenige Bälle wie noch nie, den brasilianischen Medien nicht einmal eine Berichterstattung wert.

Als außerordentlich armselig wurde vom brasilianischen Kulturfeuilleton der Straßenkarneval von Rio bewertet – er sei inzwischen zum Rave verkommen – zu einem eigenartigen Fest, auf dem niemand mehr singe. Der Versuch, neue Marchinhas populär zu machen, sei komplett gescheitert. Die Sambaschulen der Parade zeigten sich repetitiv, immer dasselbe…

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/26/brasiliens-abgesturzter-karneval-immer-mehr-samba-und-karnevalsexperten-kritisieren-die-vollig-uberdrehten-rhythmen-bei-der-rio-parade-wie-ein-marsch-der-marineinfanteristen-kapelle-aluisio/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/12/brasiliens-karneval-drastische-veranderungen-in-letzten-jahren-immer-weniger-samba-gespielt-immer-weniger-kennen-die-neuen-karnevalssambas-immer-weniger-konnen-samba-tanzen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

Letzter populärer Samba-Enredo, hieß es, war 2002 der von Mangueira: “…vou invadir o nordeste” – heute seien sich die Sambas-Enredos zu ähnlich, würden von Teams gleich für mehrere Sambaschulen produziert.

Laut Landesmedien war der Straßenkarneval von Rio de Janeiro auch 2014 wieder ein Urinier-Karneval der bekannten Art:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/02/urinieren-auf-fahrenden-metro-rolltreppen-in-rio-de-janeiro-brasilien-diskutiert-uber-die-immer-popularere-unsitte-fur-die-notdurft-nicht-mehr-toiletten-aufzusuchen-verzeihung-rio-besucher/

urinierkarnevalfraurestaurant1.jpg

Frau uriniert direkt neben Restaurantgästen in Rio de Janeiro.

Im Karneval von Salvador da Bahia gemäß Lokalmedien die übliche hohe Dosis von Gewalt, die sehr viele Stadtbewohner davon abhalten, sich überhaupt noch am Straßenkarneval der Millionenstadt zu beteiligen. youtube wie jedes Jahres mit den gängigen Schlägereiszenen.

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 05. März 2014 um 20:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)