Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Rousseff-Regierung besorgt über möglichen Kollaps der Holding von “Vorzeige”-Unternehmer Eike Batista. Imageschaden für Brasilien befürchtet. Zügige Entnationalisierung der brasilianischen Wirtschaft.

Laut Landesmedien plant die Regierung Rettungsaktionen für die Batista-Holding, die in den letzten Tagen an der Börse spektakuläre Wertverluste erlitt. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/08/brasilien-superhafen-von-eike-batista-bei-rio-de-janeiro-droht-abzusacken-laut-nachrichtenmagazin-veja-bauprobleme-planungsfehler/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/19/eike-batista-brasiliens-vorzeige-milliardar-wegen-schwerer-vorwurfe-gegen-hafen-und-stahlwerkprojekt-in-der-bredouille-anzeigen-wegen-milizen-einsatz-gegen-bewohner-der-region-menschenrechtsrat/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/05/brasilien-firmen-aktien-des-nocn-unlangst-in-europa-vielbeklatschten-vorzeige-unternehmers-eike-batista-sturzen-weiter-ab/

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

 

Offizielle Statistiken:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/06/die-zahlen-lugen-clovis-rossi-folha-de-sao-paulo-uber-brasiliens-offizielle-statistiken/

eikebatistaforbes12.jpg

Zügige Entnationalisierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/24/brasilien-gewerkschafts-dachverband-cut-zur-entnationalisierung-der-brasilianischen-wirtschaft/

Wegen der seit Jahrzehnten massiv nach Brasilien verlegten großen Wirtschaftsunternehmen  haben die Staaten der Ersten Welt in Brasilien eine immer stärkere Position. Kaum ein wichtiger Wirtschaftszweig des Tropenlandes ist noch brasilianisch. Auch das gelegentlich als brasilianischer Hightech-Konzern gefeierte Flugzeugmontagewerk EMBRAER verwendet fast nur importierte Teile aus Ländern der Ersten Welt, darunter die USA und Deutschland.  Keineswegs nur die in Brasilien stationierte Autoindustrie ist fest in der Hand von Multis der traditionellen Autoherstellerländer. In den letzten Jahren hat sich durch zahlreiche Firmenübernahmen die Entnationalisierung der brasilianischen Wirtschaft weiter beschleunigt. Dies gilt sogar für das Agrobusiness.

Im sog. linken Lager mitteleuropäischer Staaten wird diese Situation nicht selten stark begrüßt – unter dem Motto, daß der Süden, daß Staaten wie Brasilien wirtschaftlich immer stärker würden, daher gegenüber der Ersten Welt entsprechend selbstbewußter auftreten könnten.

stierkalb.jpg

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 09. April 2013 um 05:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)