Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Charismatischer Roberto Carlos(71), letzter Romantiker(?), nach wie vor populärster Sänger des Landes, Serie sehr erfolgreicher Konzerte 2012. “Ele sabe como tratar uma mulher.”(O Estado de Sao Paulo) In Chile täglich häufig in den Radios. Marisa Monte, Maria Bethania und zahlreiche andere brasilianische Musiker singen Hits von Roberto Carlos nach. “Eu te amo.” Bemerkenswerte Texte, sehr gute Arrangements.

http://www.youtube.com/watch?v=-nCcqhUdkGc

“Esse cara sou eu” – neuer Carlos-Hit:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/31/brasilien-esse-cara-sou-eu-von-roberto-carlos-neuer-landes-hit-2012-rund-2-millionen-tontrager-verkauft/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/05/die-wirklichen-stars-der-musica-popular-brasileira-in-deutschland-fast-unbekannt/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/26/detalhes-roberto-carlos-e-erasmo-carlos-platz-10-der-100-besten/

http://www.youtube.com/watch?v=SIysFB1RZ6o

Marisa Monte: http://www.youtube.com/watch?v=Xp9ohtWDl_U&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=NlzZv2xhFgI

http://www.youtube.com/watch?v=T1q1FqoGdTw&list=PLE42D6370D1C53042&index=4

http://www.youtube.com/watch?v=73WFkwFFGHE

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/18/roberto-carlos-brasiliens-popularster-sanger-bei-jo-soares-tv-globo/#more-10839

…Man war gespannt, welchen Titel Hanna Schygulla unbedingt mit Maria Bethania singen wollte. Die Wahl fiel auf Emoçoes, ganz intensiv gelebte Gefühle, ein sentimentaler Bolero-Hit von Roberto Carlos, Brasiliens seit Jahrzehnten erfolgreichstem Sänger, Komponisten und Texter – in Deutschland jedoch von den Worldmusic-Puristen als schnulziger Schlagersänger heruntergemacht, im Radio so gut wie nie gespielt. Für Hanna Schygulla liegt das auch an der Unfähigkeit vieler Deutscher, mit großen, romantischen Gefühlen umzugehen – für Brasilianer gewöhnlich kein Problem. „Deshalb sind auch die deutschen Schlager so schrecklich. Roberto-Carlos-Lieder, noch dazu von Maria Bethania gesungen, finde ich wunderbar. Die Musik des eigenen Landes ist das Blut, das durch die ganze brasilianische Kultur pulsiert, die Texte haben es in sich, das ist kein billiges Zeug, sondern lebendige Poesie!”

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/28/hanna-schygulla-wieder-in-sao-paulo-die-unertraglichkeit-des-seins-ist-hier-bis-auf-die-spitze-getrieben-filmfestival-zeigt-schygulla-streifen/#more-7090

Dieser Beitrag wurde am Montag, 31. Dezember 2012 um 21:54 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)