Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Jahre zu spät kapiert:”Agro-Kraftstoff-Boom gefährdet lebenswichtige Ressourcen”

Tags:

Aus Gründen, über die man nur spekulieren kann, werden beispielsweise in Brasilien längst allgemein bekannte Tatsachen selbst von der Fachwelt Europas, darunter Deutschlands, erst Jahre, teilweise sogar Jahrzehnte später “öffentlich” wahrgenommen.  Das Thema “Raubbau unter dem Deckmantel des Klimaschutzes” ist für Brasiliens katholische Kirche sowie die nationalen Umweltexperten längst ein alter Hut. Auch in Deutschland dient der “Klimaschutz” als PR-Vorwand für verschiedene Formen von Umwelt-und Naturvernichtung.

 Aus “Umwelt-Journal”:

Agro-Kraftstoff-Boom gefährdet lebenswichtige Ressourcen
Stuttgart, 23.02.2008: In großem Tempo würden derzeit die noch verbliebenen natürlichen tropischen Lebensräume in Nutzflächen umgewandelt, um den enormen Flächenbedarf für Agro-Kraftstoffe zu schaffen, stellt die Gesellschaft für Tropenökologie (gtö) zum Abschluss ihrer fünftägigen Tagung an der Universität Hohenheim fest. “Ein Raubbau unter dem Deckmantel des Klimaschutzes, der vor allem wirtschaftlichen Interessen dient – ohne dass die Folgen für das Weltklima, die Nahrungsmittelversorgung, die Gesundheit und die sozio-ökonomischen Folgen für die betroffene Bevölkerung angemessen bilanziert werden”, erklärt gtö-Präsident Prof. Dr. Karl Eduard Linsenmair.

http://www.umweltjournal.de/fp/archiv/AfA_technik/13763.php

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 23. Februar 2008 um 17:09 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Naturschutz, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)