Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Paulo Evaristo Arns, brasilianischer Kardinal, Erzbischof, mit 95 Jahren in Sao Paulo gestorben. Gegner der Militärdiktatur, Lula-Kritiker, Menschenrechtsaktivist. “Coragem!” Arns protestierte gegen das nazistisch-antisemitisch orientierte Militärregimes von Brasilien – hochrangige Bonner Politiker arbeiteten mit diesem Regime sehr eng zusammen…

Mittwoch, 14. Dezember 2016 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/brasilien-kardinal-paulo-evaristo-arns-zelebriert-messe-in-der-kathedrale-coragem/

“Der Mann, der keine Angst hatte”:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/16/der-mann-der-keine-angst-hatte-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto-dez-2016-ueber-den-verstorbenen-kardinal-erzbischof-paulo-evaristo-arns/

“Während der Militärdiktatur (1964-1985) protestierte der deutschstämmige Arns gegen die Verbrechen des Regimes. Seit dem Übergang zur Demokratie mobilisierte er Kirche und Sozialbewegungen gegen Ungerechtigkeit, Folter und unmenschliche Arbeitsbedingungen.” Vatikan-Nachruf 2016 (Welche sehr hochrangigen Bonner Politiker gegen die Verbrechen des Regimes nicht protestierten – sondern mit diesem Regime sehr eng zusammenarbeiteten – und mit jenen, die nach 1985 die Kontinuität des Folterregimes wahrten … Wie agierten Willy Brandt, Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher, CDU, CSU, FDP?)

Enge Beziehungen zu rechtsgerichteten Regimes haben lange Tradition – die nazistisch-antisemitisch orientierte Folterdiktatur Brasiliens: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

DIE ZEIT und der Tod des Mitherausgebers Helmut Schmidt/SPD 2015 – was alles in den Nachrufen fehlt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/12/die-zeit-und-der-tod-des-mitherausgebers-helmut-schmidtspd-2015-was-alles-in-den-zeit-nachrufen-fehlt/

In Thüringen und Berlin koaliert die deutsche  Partei DIE LINKE just mit einer SPD, die sich auf Brandt und Schmidt beruft – damit wird deutlich, wie “links” DIE LINKE ist.

Bodo Ramelow und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Politiker und Mythenbildung – Scheel, Genscher, Westerwelle, Schmidt, Brandt:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/04/01/genscher-und-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/04/06/willy-brandt-airport-helmut-schmidt-airport-gar-hans-dietrich-genscher-airport-kuriose-mythenbildung-verschweigen-von-biographie-fakten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/09/25/brasiliens-judenhasser-und-diktator-getulio-vargas-folterdiktator-ernesto-geisel-des-nazistisch-antisemitisch-orientierten-militaerregimes-die-bemerkenswerten-auszeichnungskriterien-in-spd-cdu-fd/

SPD-Steinmeier:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/11/22/frank-walter-steinmeier-2016-cdu-spd-kandidat-fuer-das-amt-des-bundespraesidenten-von-deutschland-merkel-wollte-ausgerechnet-marianne-birthler/

WagenknechtIllnerSyrien16

Ausriß, Sahra Wagenknecht. Koalition mit dieser SPD, diesen Grünen – wie links ist DIE LINKE?

Wie die brasilianische Militärdiktatur Frauen folterte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

Andreas von Bülow, SPD-Geheimdienstexperte:

“In Südamerika beteiligten sich die  strafverschonten dankbaren Söldner des Faschismus am Sturz der als links oder auch nur reformerisch erachteten Regierungen und deren Ersatz durch putschende Militärregierungen.  Die Drehbücher hierzu wurden in der CIA-Zentrale in Verbindung mit den Residenturen in den Zielländern  geschrieben  und durchweg von der politischen Spitze der USA gutgeheißen und angeordnet. Im Vollzug der Unterdrückung demokratischer oppositioneller Kräfte bedienten sich Militär, Polizei und Geheimdienste in den Ländern der Dritten Welt, insbesondere in Lateinamerika, privater Killerbanden, auch Todesschwadronen genannt, die von Armee und Polizei unterstützt wurden und an deren Rand angesiedelt sind. In schöner Regelmäßigkeit sind die Militärs und Polizeiführer der späteren Putsche zuvor Absolventen amerikanischer Schulen gewesen, in denen das Foltern zum Lehrprogramm gehört. Als die Kritik in den USA zu laut wurde, verlegte man das Schulungszentrum aus Washington D.C.  in die unter amerikanischer Verwaltung stehende Panamakanalzone, wo vermutlich noch ungenierter an der Drangsalierungstechnik von Opponenten gearbeitet werden kann als in den USA selbst. Zu Militärputschen kam und kommt es in berechenbarer Regelmäßigkeit stets dort, wo die wirtschaftlichen Interessen großer US-Firmen gefährdet sind, wo Bodenschätze wie Öl und Gas, Silber und Gold, Uran und strategische Metalle leicht und billig zu fördern sind, wo große Kupferminen ausbeutbar sind oder nur das Land für den Plantagenanbau in Betracht kommt.” 

Willy Brandt und die getarnten Spenden der USA-Regierung:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/08/willy-brandtspd-und-die-getarnten-spenden-der-usa-regierung-die-fernsteuerung-waere-die-zahlung-bekannt-geworden-haette-sie-die-karriere-des-spaeteren-spd-vorsitzenden-und-bundeskanzlers-wohl-f/

Foltertechnologie:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/26/forum-willy-brandt-berlin-immer-noch-keine-sonderausstellung-zur-engen-zusammenarbeit-brandts-mit-der-folterdiktatur-brasiliens-was-ist-da-passiert-%E2%80%9Dim-juni-1968-erklarte-ausenminister-will/

Der SPD-Wahlkampf 2016 in Berlin und das kuriose “FORUM WILLY BRANDT BERLIN” Unter den Linden, der bizarre Personenkult. Was dort alles fehlt…

 

Falece o cardeal Paulo Evaristo Arns

Arquidiocese de São Paulo comunicou falecimento com uma nota que recorda o lema episcopal “De esperança em esperança”Faleceu nesta quarta-feira, dia 14 de dezembro, em São Paulo (SP), o arcebispo emérito de São Paulo, cardeal Paulo Evaristo Arns. O prelado estava internado na Unidade de Terapia Intensiva do Hospital Santa Catarina, na capital paulista, onde recebia os cuidados médicos. Segundo a cúria, o estado de saúde do purpurado era “delicado e inspirava preocupação”. A arquidiocese de São Paulo comunicou o falecimento com uma nota que iniciava recordando o lema episcopal do cardeal “Spe in spem (De esperança em esperança)”.“Louvemos e agradeçamos ao ‘Altíssimo, onipotente e bom Senhor’ pelos 95 anos de vida de dom Paulo, seus 76 anos de consagração religiosa, 71 anos de sacerdócio ministerial, 50 de episcopado e 43 anos de cardinalato. Glorifiquemos a Deus pelos dons concedidos a dom Paulo, e que ele soube partilhar com os irmãos. Louvemos a Deus pelo testemunho de vida franciscana de dom Paulo e pelo seu engajamento corajoso na defesa da dignidade humana e dos direitos inalienáveis de cada pessoa”, escreveu o arcebispo de São Paulo, cardeal Odilo Pedro Scherer.Dom Odilo agradeceu a Deus também “por seu exemplo de Pastor zeloso do povo de Deus e por sua atenção especial aos pequenos, pobres e aflitos”. “Dom Paulo, agora, se alegre no céu e obtenha o fruto da sua esperança junto de Deus!”, escreveu o cardeal.No texto, o arcebispo de São Paulo convidou todos a elevarem preces de louvor e gratidão a Deus e de sufrágio em favor do falecido cardeal Paulo Evaristo Arns. O velório e os ritos fúnebres serão realizados na Catedral Metropolitana de São Paulo.

(more…)

EU schließt am 12.12. 2016 Kooperationsvertrag mit Kuba. Mit sämtlichen anderen Staaten Lateinamerikas bestehen bereits solche Verträge, sogar mit Brasilien, trotz dortiger gravierender Menschenrechtsverletzungen(systematische Folter, Verfolgung und Ermordung von Systemkritikern, Umwelt-und Menschenrechtsaktivisten, Todesschwadronen, landesweite Scheiterhaufenpraxis, Sklavenarbeit, Diktatur des organisierten Verbrechens in Slumregionen etc.) Deutschen Staatsmedien sind soziokulturelle Vergleiche zwischen Kuba und Brasilien streng verboten. Öffentliche Sicherheit – Vergleich zwischen Kuba und dem Sexmob-Staat Deutschland.

Montag, 12. Dezember 2016 von Klaus Hart

Per Google-Suche hat man rasch heraus, was in Berichten von deutschen Staatsmedien und dem straff gesteuerten Mainstream zum EU-Kuba-Vertrag alles fehlt, welche Zensurvorschriften gelten. 

EU beanstandet Menschenrechtslage von Brasilien aus leicht nachvollziehbaren Gründen nicht:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/27/europaische-union-beanstandet-brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-nicht-sieht-keinerlei-grund-fur-kritik/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasilien-systematische-folter-schweigende-mitteleuropaische-politiker-bestimmter-couleur-staatsprasidentin-dilma-rousseff-gibt-laut-landesmedien-zu-das-in-ihrem-land-weiter-gefoltert-wird-rouss/

Fotoserie über Brasiliens Realitäten: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Joachim Gauck in Brasilien 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

RioScheiterhaufenIsto1

Ausriß. Scheiterhaufen in Rio de Janeiro, Zuschauer. Warum die EU, aber auch Merkel, Gabriel, Steinmeier, Gauck  u.a. die Scheiterhaufenpraxis Brasiliens nie kritisierten…

Scheiterhaufen, Deutschlandradio:http://www.hart-brasilientexte.de/index.php?s=+Microondas

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

(more…)

Aus Brasilien nichts Neues 2016: Anfangs vielgelobtes ThyssenKrupp-Stahlwerk in Rio de Janeiro macht weiter hohe Verluste, Verhandlungen mit Ternium über Verkauf, laut Industriemagazin im Oktober 2016.

Samstag, 29. Oktober 2016 von Klaus Hart

“Trotz operativer Verbesserungen schrieb das Werk mit rund 3.700 Beschäftigten auch in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen operativen Verlust von 100 Millionen Euro.” Industriemagazin.

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro – die Fähigkeiten heutiger “Top-Entscheider”. **

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/0,2828,852177,00.html

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: “Mit dem Fuß im Schlamm.” Brasiliens führende Wirtschaftszeitschrift “Exame” macht sich mit ätzender Ironie über die hochbezahlten “Top-Entscheider” des Konzerns lustig. Die sogenannte “Energiewende” funktioniert nach ähnlichem Schema wie das Stahlwerksprojekt im Sumpf… **

Tags: ,

Wie die Wirtschaftszeitschrift betont, begann das Desaster bereits mit der Auswahl des Standorts, einem Sumpf. Dort die Grundpfeiler zu setzen, sei so entsetzlich schwierig gewesen, daß zeitweise ein Viertel aller dafür in ganz Brasilien existierenden technischen Gerätschaften vor Ort war. “Dies ist das Resümee der Geschichte von CSA – das Stahlwerk wurde im Schlamm geboren – und danach kam das Chaos.” Inzwischen habe ThyssenKrupp die Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley kontraktiert, damit diese einen Käufer fänden. Bis heute funktioniere das Stahlwerk nur teilweise – und mache Verlust. 40 Zulieferer sagten, bisher von ThyssenKrupp nicht bezahlt worden zu sein – das Unternehmen wolle sich dazu nicht äußern. “ThyssenKrupp entsandte nach Brasilien zwei Dutzend europäische Manager, um das Projekt im Sumpf voranzubringen.” Luiz Inacio Lula da Silva habe das Stahlwerk 2010 eingeweiht.

Brasilien und Medien-Manipulation:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasilien-und-aktuelle-manipulationsmethoden-wie-medienkonsumenten-teils-ueber-jahrzehnte-fuer-dumm-verkauft-werden-mottowas-kuemmert-mich-mein-geschwaetz-von-gestern-prof-robert-kappel-darf-na/

IpanemaToterStrand

Mordopfer an Ipanema-Strand von Rio de Janeiro, nichts Ungewöhnliches. Herrscht Massenandrang, legen sich die Badegäste direkt neben derartige Leichen – die oft erst nach Stunden, im Fall des Fotos fast sechs Stunden, abtransportiert werden. Ausriß O Globo

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/

Der Fall weist auf die Kompetenz der heutigen Top-Entscheider-Generation – die sogenannte “Energiewende” ist ein klassisches Beispiel für weitere Projekte solcher hochbezahlten Entscheider – für angerichtete Desaster, Schäden, Umweltzerstörungen kommen dann andere auf, haben die größten Nachteile.  Auffällig ist zudem, daß völlig gegen die Regeln der Marktwirtschaft unrentable Unternehmen, Pleitefirmen, darunter derzeit spanische Banken, künstlich mit den Geldern der Steuerzahler am Leben erhalten werden sollen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/03/brasiliens-wachsender-entwicklungsruckstand-gegenuber-mitteleuropa-telefonqualitat-selbst-in-sao-paulo-immer-mieser-standig-aussetzer-unterbrechungen-netze-uberlastet-internet-immer-langsamer/

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010.

Lula – Brasiliens Ex-Staatschef – im Juli 2017 zu 9,5 Jahren Gefängnis verurteilt. “Lula Superstar”. “Die Brasilianer lieben ihren Präsidenten Lula da Silva, die Mächtigen der Welt reißen sich um ihn – jetzt besucht der “beliebteste Politiker der Erde” Bundeskanzlerin Merkel in Berlin.” Süddeutsche Zeitung 2010…Lula und das “betreute Denken”:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/12/lllll/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/12/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-rede-von-ekkehard-schulz-inzwischen-auch-aus-dem-aufsichtsrat-befordert-bei-der-einweihung-des-stahlwerks-im-mangrovensumpf/

 

Katholische Kirche Brasiliens kritisierte das Stahlwerk – katholische Kirche Deutschlands lobte es:”Ein gutes Beispiel für gelungene Globalisierung.” Richtigstellungen verboten.

(more…)

Dresden, 17.10.2016: “Geschätzt 2000 Dresdner bei Bürgerfest.” MDR-Sachsenspiegel. Staats-und FDP-Agitprop-Veranstaltung nur mit Bruchteil der Zahl der PEGIDA-Kundgebungsteilnehmer des Vortags. Übliche Zahlenspielereien um Demo-Teilnehmerzahlen…”Vielen Dank ihr Heuchler!”(Protestplakat)Leerer Theaterplatz am 17.10.2016(?): “Pegida selbst kann seinen zweiten Geburtstag indes nicht wie gewohnt am Montag feiern. Denn der Grünen-Landesvorsitzende Jürgen Kasek hatte bereits vor Monaten eine Versammlung für den Theaterplatz angemeldet.” MDR

Montag, 17. Oktober 2016 von Klaus Hart

-

Putin in Berlin am 19.10.2016: “Tagesschau” des Staatsfernsehens unterschlägt die brisanten, von der FAZ gemeldeten gravierenden Waffenstillstandsverletzungen durch Kiewer Marionettenregierung:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/19/putin-in-berlin-am-19-10-2016-tagesschau-des-staatsfernsehens-unterschlaegt-die-brisanten-von-der-faz-gemeldeten-gravierenden-waffenstillstandsverletzungen-durch-kiewer-marionettenregierung-po/

Putin am 19.10.2016 in Berlin:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/18/putin-am-19-10-2016-in-berlin/

DresdenBürgerfest2

Ausriß. CDU-Tillich, FDP-Hilbert riefen – und ganz Dresden strömte machtvoll zum Platz vor der Frauenkirche(?)

Erstaunlich banale Diffamierung von Systemkritikern, systemkritischen Oppositionsbewegungen(“Hetzer, Rassisten, Pöbler, Krakeeler”) u.a. durch FDP-Parteifunktionär Dirk Hilbert – Ablehnung jeglicher inhaltlichen Auseinandersetzung, von Meinungsstreit:

„Diese selbsternannten Patrioten haben sich als das entpuppt, was sie in ihrer Spitze sind: Gegner unserer Demokratie, Gegner unseres Staates“.

In Zeiten tagtäglich überall sichtbarer Zensur, Manipulation zitiert FDP-Hilbert vor der Frauenkirche allen Ernstes den längst hinfälligen Verfassungsartikel: “Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.”

PegidaDresden311016

“Gegen Nazis!” “PEGIDA. Wir bleiben der Stachel in eurem Fleisch!” Reformationstag 2016 in Dresden.

“Wehner hielt SPD für korrumpiert”. DER SPIEGEL 2016:”…Die SPD sei keine Partei mehr, die meisten Funktionäre seien korrumpiert und jüngere gutwillige Kräfte unerfahren, habe Wehner 1981 geurteilt…”

“Dresden setzt nach Pegida-Aufmarsch Signal gegen Fremdenhass”. Französische Nachrichtenagentur afp, deutscher Dienst…Überschrift – u.a. angesichts der Stadt-Einwohnerzahl – korrekt oder dreist manipulativ?

Die landesweite Mainstream-Berichterstattung mit kuriosen Zahlenspielereien über Teilnehmerzahlen bei “Bürgerfest”, Partei-und Regierungs-Demos widerlegt Hilberts Bemerkungen auf der Stelle. 

…Die Pegida-Schreihälse verfolgen laut Hilbert „kein Ziel“ und haben „keine Lösungen“. BILD

Laut CDU-Tillich handelt es sich bei Pegida um eine “Minderheit” in Dresden – Tillich wollte indessen nicht darüber sprechen, warum Pegida am Sonntag weit mehr Teilnehmer verzeichnete als die Staats-und Partei-Veranstaltungen des Montags.

Der früher gelegentlich passabel argumentierende Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, weicht inzwischen ebenfalls vor brisanten Systemkritiker-Argumenten, Systemkritiker-Fakten zurück, wurde als sächsischer Staatsangestellter offenbar zurückgepfiffen, muß brav in den Tillich-Hilbert-Chor einstimmen:

“Ich fordere Herrn Bachmann und seine Anhänger auf: Hören Sie endlich auf, in dieser schönen Stadt herumzuschreien.

Die Verwaltung hat es satt, Sie weiter politisch zu pampern. Vielleicht lesen Sie mal ein Buch, eins über Patriotismus, über Muslime in unserem Land und über das Abendland.“

Daß sich Richter vielleicht einmal zur Judenhaß-und Gewaltförderung durch Islamisierungsparteien(“Gewaltdrohungen gegen Schulen”), zu den häufigen Multikulti-Morden, zur Haltung der Tillich-CDU zum Antisemitismus, zum völkerrechtswidrigen Irakkrieg(rd. 1,5 Mio Tote) etc., gar zur dunklen Geschichte der Hilbert-FDP positioniert, ist nicht mehr zu erwarten. Richter und andere Staatsfunktionäre schweigen natürlich auch zur historischen Dresdner Khaled-Demonstration, die unter dem Motto stand:”Rassismus tötet immer wieder”.

“Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid bereits 1991 in DIE ZEIT. Welche deutschen Islamisierungsparteien die multikulturelle Gesellschaft wollen… **

CohnBendit16

Daniel Cohn-Bendit/Grüne – von Maybrit Illner auf das Zitat angesprochen? Ausriß.

“Rückkehr von IS-Kämpfern nach Europa  befürchtet”(MDR).  FDP-Hilbert, Staatsangestellter Frank Richter befassen sich mit dem brisanten Problem auf dem Bürgerfest nicht – Pegida, Legida, AfD reflektieren über derartige Resultate offizieller Politik dagegen permanent. FDP-Hilbert und Richter sprachen natürlich auch nicht den heiklen Fall Khaled an, den aktuellen Fall von der Hamburger Alster ebenfalls nicht…Daß es der mächtigsten Militärmaschinerie der Welt nun schon seit Jahren einfach nicht gelingen will, eine vergleichsweise kleine, überschaubare Terrortruppe wie den Islamischen Staat zu besiegen, kommt nur deutschen Systemkritikern, nicht aber Leuten wie Hilbert, Tillich, Richter mehr als komisch vor.

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/17/am-montag-fordert-oberbuergermeister-dirk-hilbert-fdp-dresden-zeig-dich-sz-wie-hilberts-partei-die-fdp-tickt-welche-wertvorstellungen-sie-vertritt-siehe/

MDR in anderem Bericht zur Agitprop-Veranstaltung “Bürgerfest” – nur 1000 Teilnehmer genannt: “Während “Herz statt Hetze” durch die Innenstadt zog wurde das Bürgerfest mit einem ökumenischen Friedensgebet eröffnet. Unter dem Motto “Dresden zeig dich” kamen etwa 1.000 Menschen auf dem Neumarkt zusammen…Der von allen Seiten eingeforderte Theaterplatz blieb am Montag hingegen leer.”(Was war da los hinter den Kulissen der Politik?) 

Leerer Theaterplatz am 17.10.2016(?): “Pegida selbst kann seinen zweiten Geburtstag indes nicht wie gewohnt am Montag feiern. Denn der Grünen-Landesvorsitzende Jürgen Kasek hatte bereits vor Monaten eine Versammlung für den Theaterplatz angemeldet.” MDR

“Der Theaterplatz blieb am Montag übrigens menschenleer, was Kasek zufolge genau so geplant gewesen sei.” SZ zu der interessanten rechtlichen Frage, ob es eine Straftat darstellt, einen Platz für eine Kundgebung anzumelden, entsprechende öffentliche Kosten(Polizei etc.) zu verursachen, jedoch gar nicht beabsichtigt zu haben, die angemeldete Kundgebung dort durchzuführen, diese Absicht lediglich vorzutäuschen. 

“Die Menschen wollten über die ganze Stadt verteilt zeigen, daß sie die Mehrheit sind.” Tagesschau, 17.10.2016

MDR-Medienkonsumenten:

17.10.201621:56 D.o.M.4

3000 Teilnehmer heute. Respekt ! Bei ungefähr einer halben Million Einwohner und allein 36000 Studenten in der Stadt ist das echt eine klare Ansage für Weltoffenheit und Toleranz. Da hat heute die demokratische Mehrheit endlich mal die Klare Kante gezeigt. Oder geliefert, wie man das derzeit gern nennt.

17.10.201621:04 walter1

2 Demonstrationszüge plus 1 Bürgerfest =1/2 Pegida
Vielleicht zeigt sich hier langsam, wer die Meinung des Volkes vertritt.

18.10.201606:11 guantche8

Ein enorm starker und überwältigender Auftritt der
3000 Besucher, gemessen an der Einwohnerzahl der
Stadt Dresden und seines Umlandes.

Pegida-Kundgebung:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/16/deutschlands-systemkritische-oppositionsbewegung-pegida-zweiter-jahrestag-des-bestehens-in-dresden-am-16-10-2016-mit-kundgebung-vor-semperoper-gefeiert-auffaellig-machtvolle-gegendemonstratione/

“Festnahme am Neumarkt” – direkt vor der FDP-Hilbert-Bühne…

DresdenBürgerfestHeuchler16

Ausriß DNN, die FDP-Hilbert-Bühne:”Festnahme am Neumarkt. Die Polizei eskortiert einen Mann vom Neumarkt, der ein Schild mit der Aufschrift`Vielen Dank ihr Heuchler`zeigte.”

Falsche Syrer, Asylantenproblematik und Mentalität:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/falsche-syrer-grosse-zahl-von-fluechtlingen-macht-falsche-angaben-leipziger-volkszeitung-2015-medien-bestaetigen-legida-pegida-angaben-mit-entsprechender-verspaetung/

VergewaltigungsserieHessenBild15

Ausriß – Kulturbereicherung, Import von Gewalt-Mentalität, Gewalt-Gesellschaftsmodellen 2015 durch zuständige deutsche Autoritäten.

Vergewaltigungspraktiken in Afrika – stands in Ihrem Lieblingsmedium?http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/77-prozent-der-manner-sudafrikas-vergewaltigten-uber-zehn-frauen-laut-umfragestudie-machismus-gewalt-gegen-frauen/

19.14 Uhr:

Am Neumarkt wurde ein Mann festgenommen, der einen Zettel mit der Aufschrift “Vielen Dank ihr Heuchler” hochhielt. DNN

DresdenBürgerfestHeuchler2

Ausriß Mopo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/17/aus-brasilien-strategischer-partner-der-merkel-gabriel-regierung-nichts-neues-2016-uebliches-koepfen-in-haftanstalten-diesmal-wieder-in-boa-vista-hauptstadt-des-amazonas-teilstaates-roraima/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/17/rainer-thielspd-nrw-landtagsabgeordneter-kritisiert-den-energiewende-bluff-der-merkel-gabriel-regierung/

HilberPegida16

Ausriß, Bildzeitung, Februar 2016.

Sächsische Autoritäten kommen bei Gewaltförderung gut voran – auf Bürgerfest schwiegen Tillich, Hilbig, Richter zu neuesten Resultaten:

“Frau überfallen und gewürgt/Sächsische Zeitung zu neu definierter Kulturbereicherung

In der Nacht zu Montag überfallen zwei Männer in Dresden-Friedrichstadt eine junge Frau und gehen dabei rabiat vor. Die Polizei bittet um Hinweise bei der Suche nach den Taschendieben.

In Höhe der Adlergasse lauerten die Täter der Frau auf. Beim Versuch ihr die Tasche zu entreißen, wehrte sich die 22-Jährige. Daraufhin schlugen und würgten die Männer ihr Opfer. Anschließend flüchteten beide unerkannt. Die junge Frau musste ärztlich behandelt werden.

Die Täter wurden als Ende 20 bis Ende 30 Jahr alt beschrieben. Beide hatten kurze dunkle gelockte Haare, einen dunklen Teint…” Weiter warten auf Tillich-Hilbert-Positionierung.

Tillich, Hilbert, Richter – totales Schweigen zur historischen Khaled-Demonstration von Dresden, die die Wertvorstellungen der Pegida-Gegner offenbarte…

Khaled-Mörder frei:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/20/er-erstach-khaled-trotzdem-wieder-frei-mopo-dresden-juli-2016/

Wer keinerlei Skrupel hat, mit Mörder und Falschaussagern zu demonstrieren:

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Wer aus Sicht der Pegida-Gegner den Mord an dem Moslem-Eritreer von Dresden begangen hat.

“Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”. ARD-Tagesschau am 15.1.2015. “On Monday night January 12, 2015, German anti-immigrant fascist rallies in Dresden resulted in the stabbing of Khalid Idris Bahray, a twenty-years old Eritrean refugee.”

“Unter den Demonstranten waren auch Stadt- und Landräte sowie Vertreter des Staatsschauspiels Dresden.” LVZ

(“Vertreter des Staatsschauspiels Dresden” – warum das Theater immer noch kein Stück über den Fall Khaled auf die Bühne brachte…)

Deutsche Staatsmedien, gesteuerter Mainstream dürfen die damaligen Demonstrierer, darunter Parteifunktionäre, bekannte Schauspieler, nicht fragen:”Warum habt ihr euch für jene stark gemacht, seid ihr mit jenen den Ruf der Stadt schädigend durch Dresden demonstriert, die die allermeisten Bewohner für Mörder, Mitwisser etc. hielten? Was war das für ein Gefühl, mit einem Mörder zu demonstrieren – aber im Falle des von einem Moslem ermordeten Moslems wahrheitswidrig zu behaupten, Rassismus töte immer wieder?” Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien per Zensurvorschrift derartige Fragen auch nicht an Pegida-Pegner wie CDU-Tillich, FDP-Hilbert, den Staatsfunktionär Richter stellen dürfen.

Eritreer, darunter der Mörder, bei Protestmarsch dabei:  “Die an der Spitze marschierenden Eritreer fragten immer wieder laut und eindringlich: „Who killed Khaled?“ (Wer hat Khaled umgebracht?). Außerdem riefen sie „Ich bin Khaled“, „No space for Racism“ (kein Platz für Rassismus) und „Walk together“ (gemeinsam laufen).” LVZ

HassanSalehBildzeitungDemoDresden15

Bildzeitung, Ausriß: “Zwei Tage nach dem Mord  an seinem Mitbewohner lief Hassan S.(vorn r.) bei einer Gedenk-Demo in der 1. Reihe.” Welche deutschen Medien heute jenen Pegida-Gegnern, die sich damals mit einem Mörder solidarisierten, keine heiklen Fragen stellen dürfen…

Der Fall Al-Bakr:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/13/die-offizielle-maerchengeschichte-um-den-terror-syrer-al-bakr-2016-auffaellig-verspaetet-traut-sich-der-spiegel-nun-doch-noch-an-die-vielen-offenkundigen-widersprueche-in-der-offiziellen-darstellung/

Bodo Ramelow und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

“Wir bringen dich um, Jude!”. Wie die deutschen Autoritäten gezielt Judenhaß fördern, die Zahl engagierter Judenhasser in Deutschland zügig und planmäßig erhöhen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/05/wir-bringen-dich-um-jude-wie-die-deutschen-autoritaeten-gezielt-judenhass-foerdern-die-zahl-engagierter-judenhasser-in-deutschland-zuegig-und-planmaessig-erhoehen-warten-auf-positionierung-vo/

(more…)

Aus Brasilien, strategischer Partner der Merkel(CDU)-Gabriel(SPD)-Regierung nichts Neues 2016 – übliches Köpfen in Haftanstalten oder außerhalb, diesmal wieder in Boa Vista, Hauptstadt des Amazonas-Teilstaates Roraima. Deutsche Machteliten, Autoritäten importieren Gewalt-Gesellschaftsmodelle aus Ländern wie Brasilien.

Montag, 17. Oktober 2016 von Klaus Hart

http://www.portaldozacarias.com.br/site/noticia/imagens-fortes–a-comando-de-bandidos–presidios-de-manaus-tem-terceiro-decapitado/

In der Hölle hinter Gittern:  http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

http://das-blaettchen.de/2008/04/gefaengnisse-6632.html

Schriftsteller Luis Ruffato:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/luiz-ruffato-mitglied-der-offiziellen-brasilianischen-buchmesse-delegation-in-der-neuen-zurcher-zeitung-2013-allerdings-sind-wir-im-alltag-noch-immer-mit-einer-institutionalisierten-barbarei/

Fotoserie: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Gauck-Regierung, gehört zu jenen  Ländern, aus denen deutsche Autoritäten Gewalt-Gesellschaftsmodelle importieren. Der Alltag dieser Länder weist viele Besonderheiten auf, die inzwischen Stück für Stück auch in den deutschen Alltag eingeführt werden. So gehört u.a. zur Alltagsnormalität von Brasilien, daß Kinder und Jugendliche ihre Spielkameraden durch Mord verlieren – ein Junge in einem Unterschichtsviertel von Sao Paulo verlor 2016 auf diese Weise gleich drei Spielkameraden, die von Banditen des organisierten Verbrechens umgebracht worden waren. Ebenswowenig ungewöhnlich ist in Sao Paulo, etwa beim Betreten eines Mehrfamilien-Wohnhauses auf mehrere Quadratmeter große Blutlachen zu stoßen. Gängige Kommentare lauten dann:” Reg dich nicht auf, da haben sich nur zwei Bewohner wieder einmal blutig geschlagen – beide leben aber noch.”

GeköpfteNE15

Kein IS-Terror – Medienfoto von Geköpften aus Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Gabriel-Regierung. Ausriß.

Joachim Gauck in Brasilien 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

RioScheiterhaufenIsto1

Ausriß. Scheiterhaufen in Rio de Janeiro, Zuschauer.

SüddeutscheFreireCosta99

Südddeutsche Zeitung, Klaus Hart 1999, “Brasilien”.

ScheiterhaufenWisnewski141

Ausriß. “Gerhard Wisnewski. ungeklärt – unheimlich – unfassbar. Die spektakulärsten Kriminalfälle 2013. KNAUR

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

ScheiterhaufenWisnewski142

Ausriß.

ScheiterhaufenWisnewski143

Ausriß.

Menschenrechtspriester Xavier Paolillo zu Gefängnislage in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/haftlinge-wurden-in-stucke-gehackt-anderen-wurde-das-herz-herausgerissen-zerstuckelte-gefangene-wurden-in-abfallkubeln-gefunden-padre-xavier-paolillo-leiter-der-gefangenenseelsorge-im-brasilia/

caran2.JPG

Padre Valdir Joao Silveira, Leiter der katholischen Gefangenenseelsorge,  erläutert gegenüber den nationalen TV-Sendern die weiterhin gravierende Situation in den brasilianischen Gefängnissen. Auffällig, welche Mikrophone/Kameras bekannter mitteleuropäischer TV-Anstalten bei derartigen Anlässen stets fehlen, seit vielen Jahren. Weilen mitteleuropäische Spitzenpolitiker in Brasilien, treffen sie den anerkannten kirchlichen Menschenrechtsaktivisten, seine deutsche Stellvertreterin Petra Pfaller,  natürlich nicht…

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/08/gekopfte-in-brasilien-landesmedien-zeigen-realitat-des-gefangnishorrors-haftlingsaufstand-beendet-laut-amtlichen-angaben/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Staats-und FDP-Agitprop-Veranstaltungen am 17.10.2016 in Dresden – werden Hunderttausende teilnehmen, auf jeden Fall ein Vielfaches der Pegida-Teilnehmerzahl vom Sonntag?

(more…)

“Am Montag fordert Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP): „Dresden zeig Dich“. (SZ, Okt. 2016) Wie Hilberts Partei, die FDP, tickt – welche Wertvorstellungen sie vertritt – siehe Parteiidole Walter Scheel, Hans-Dietrich Genscher, Guido Westerwelle und die Weltoffenheit, “Buntheit”…Was Staatsmedien, gesteuerter Mainstream im Hilbert-Kontext nicht erwähnen dürfen. Dresdens Standortvorteil PEGIDA. Dresden, 17.10.2016: “Geschätzt 2000 Dresdner bei Bürgerfest.” MDR-Sachsenspiegel. Staats-und FDP-Agitprop-Veranstaltung nur mit Bruchteil der Zahl der PEGIDA-Kundgebungsteilnehmer des Vortags.

Montag, 17. Oktober 2016 von Klaus Hart

-

Putin in Berlin am 19.10.2016: “Tagesschau” des Staatsfernsehens unterschlägt die brisanten, von der FAZ gemeldeten gravierenden Waffenstillstandsverletzungen durch Kiewer Marionettenregierung:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/19/putin-in-berlin-am-19-10-2016-tagesschau-des-staatsfernsehens-unterschlaegt-die-brisanten-von-der-faz-gemeldeten-gravierenden-waffenstillstandsverletzungen-durch-kiewer-marionettenregierung-po/

Putin am 19.10.2016 in Berlin:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/18/putin-am-19-10-2016-in-berlin/

HilberPegida16

Ausriß, Bildzeitung, Februar 2016:

DresdenMontagabend, Fensterplatz, obere Etage beim Neumarkt-Italiener „Classico Italiano“.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) lugt hinter dem Fenster vor, beobachtet das Treiben von Pegida vor der Frauenkirche.

Als er von einem Demonstranten entdeckt wird, von draußen mit Licht angestrahlt und angepöbelt („Komm runter du Feigling“) wurde, duckt sich  Dresdens OB weg…

Ob FDP-Hilbert in seiner Montagsrede den Mut hat, sich zu Scheel, Genscher, Westerwelle etc., gar zum Fall Khaled zu positionieren?

Theatermacher Heiner Müller 1990: “Was hier abläuft, ist ja keine Vereinigung, sondern eine Unterwerfung.”

(more…)

Deutschlands systemkritische Oppositionsbewegung PEGIDA – zweiter Jahrestag des Bestehens in Dresden am 16.10.2016 mit Kundgebung vor Semperoper gefeiert. Auffällig “machtvolle” Gegendemonstrationen, Gegenproteste – Staatsmedien mit üblichem Manipulationszirkus. “…tausende Gegendemonstranten” – laut einstiger Qualitätszeitung “Frankfurter Allgemeine”/FAZ. “Sorgen von PEGIDA ernst nehmen.” Bundesinnenminister Thomas deMaiziere(CDU) 2014(!)…

Sonntag, 16. Oktober 2016 von Klaus Hart

Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzer in Thüringen, gratuliert Pegida mit Video. Bei den AfD-Wahlerfolgen spielte Pegida eine wichtige Rolle. 

PegidaHöcke16

“Der Mann, der keine Angst hatte”:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/16/der-mann-der-keine-angst-hatte-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto-dez-2016-ueber-den-verstorbenen-kardinal-erzbischof-paulo-evaristo-arns/

Nazi-Offizier Helmut Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

Berlin-Terroranschlag vom 19.12. 2016: “Mit ein paar Betonblöcken hätte man das verhindern können.” Dr. Shlomo Shpiro, Sicherheitsexperte aus Israel, in überwiegend banal-propagandistischer Maischberger-Sendung am Tag nach dem Attentat:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/20/berlin-anschlag-vom-19-12-2016-mit-ein-paar-betonbloecken-haette-man-das-verhindern-koennen-dr-shlomo-shpiro-sicherheitsexperte-aus-israel-in-ueberwiegend-banal-propagandistischer-maischber/

Jürgen Elsässer(compact) auf Dresden-Kundgebung: “Lieber Wladimir Putin, bitte kommen Sie bei der nächsten Gelegenheit nach Dresden!”

Putin am 19.10.2016 in Berlin:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/18/putin-am-19-10-2016-in-berlin/

“Der Osten hält stand!” Götz Kubitschek(Sezession)

Für jüngere Menschen in festen/freien Arbeitsverhältnissen ist es nach wie vor nahezu unmöglich, an Pegida-Protestaktionen teilzunehmen – das Risiko der Entlassung wird von Jahr zu Jahr höher. 

 

Dresden, 17.10.2016: “Geschätzt 2000 Dresdner bei Bürgerfest.” MDR-Sachsenspiegel. Staats-und FDP-Agitprop-Veranstaltung nur mit Bruchteil der Zahl der PEGIDA-Kundgebungsteilnehmer des Vortags.

MDR in anderem Bericht zum Bürgerfest – nur 1000 Teilnehmer genannt: “Während “Herz statt Hetze” durch die Innenstadt zog, wurde das Bürgerfest mit einem ökumenischen Friedensgebet eröffnet. Unter dem Motto “Dresden zeig dich” kamen etwa 1.000 Menschen auf dem Neumarkt zusammen…Der von allen Seiten eingeforderte Theaterplatz blieb am Montag hingegen leer.”(Was war da los hinter den Kulissen der Politik?)

Leerer Theaterplatz am 17.10.2016(?): “Pegida selbst kann seinen zweiten Geburtstag indes nicht wie gewohnt am Montag feiern. Denn der Grünen-Landesvorsitzende Jürgen Kasek hatte bereits vor Monaten eine Versammlung für den Theaterplatz angemeldet.” MDR

Siegfried Daebritz, Pegida:

Kleine Anekdote am Rande des Pegidageburtstags am 16.10.2016.
Die MDR-Journalisten ließen heute mal wieder geballtes Fachwissen erkennen.
Sie wollten gerne ein Gespräch mit Jürgen Elsässer, sprachen den jedoch ständig mit “Herr Wilders” an, ganz klar, dass so kein Gespräch zustande kam.

“Am Montag fordert Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP): „Dresden zeig Dich“. (SZ, Okt. 2016) Wie Hilberts Partei, die FDP, tickt:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/17/am-montag-fordert-oberbuergermeister-dirk-hilbert-fdp-dresden-zeig-dich-sz-wie-hilberts-partei-die-fdp-tickt-welche-wertvorstellungen-sie-vertritt-siehe/

Dresden, 17.10.2016: “Geschätzt 2000 bei Bürgerfest.” MDR-Sachsenspiegel. Staats-und FDP-Agitprop-Veranstaltung nur mit Bruchteil der Zahl der PEGIDA-Kundgebungsteilnehmer des Vortags.

Pegida-Redner Götz Kubitschek(Sezession) – Video anklicken:https://www.youtube.com/watch?v=D7RHqx8LWN0

Jürgen Elsässer – Rede anklicken:https://www.youtube.com/watch?v=yffRp3f0CyI

PegidaHajek1

Pegida – Hajek-Ausriß.

BachmannISHamburg16

Ausriß.
(more…)

Der Horror von Köln in der Silvesternacht 2015, fremdenfeindliche rassistische Übergriffe gegen Frauen – weiter warten auf Positionierung von Merkel, Gabriel, Gauck, Steinmeier, Islamisierungsparteien u.a. zur neuen Frauenpolitik…Politisch verantwortliche Islamisierungspolitiker schweigen zur Frage, warum die Regierungspolizei deutsche Frauen nicht vor brutalen sexuellen Übergriffen bewahrte, gemäß Gesetz und Verfassung. Ziele und bereits erreichte Resultate der Gewalt-und Verbrechensförderung in Deutschland. Blamable Alibi-Aktionen Kölner Autoritäten, keinerlei Festnahmen politisch Verantwortlicher. Laut offiziellen Denkvorschriften handelt es sich bei den Kölner Vorfällen um wünschens-und lobenswerte, daher gezielt geförderte Kulturbereicherung.

Sonntag, 03. Januar 2016 von Klaus Hart

“Am 3. Oktober haben wir den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Ist es nicht großartig, wo wir heute, 25 Jahre später, stehen?” Merkel-Neujahrsansprache 2015

Weiter warten auf eine Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Merkel sowie auf eine TV-Positionierung von Bundespräsident Gauck  zu den Ereignissen von Köln und Hamburg.

Kölner Horror natürlich auch in Hamburg – wie von Pegida-Legida seit vielen Monaten vorausgesagt. Die jüngsten Vorfälle von Köln, Hamburg etc. kommen lediglich für völlig entpolitisierte deutsche Oberdeppen überraschend: http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/05/koelner-horror-erwartungsgemaess-auch-in-hamburg-mainstream-berichtet-erwartungsgemaess-erst-mit-grosser-verspaetung-sex-meute-auf-frauen-jagd-junge-maedchen-bepoebelt-begrapscht-und-ausgerau/

Zahlen politisch Verantwortliche aus der Privatschatulle den betroffenen Frauen von Köln, Hamburg für das Erlittene, Islamisierungsfolgen eine angemessene Entschädigung, sind bereits Anwälte entsprechend aktiv?

Laut Medien und Polizeiangaben trugen Festgenommene kopierte Asylanträge bei sich.

Merkel, Gabriel, Gauck etc. schweigen weiter zu den rassistischen Attacken auf Frauen – kein ARD-Brennpunkt, was Bände spricht. Islamisierungsparteien, Autoritäten schaffen gezielt Fakten zwecks gesellschaftlicher Transformation Deutschlands, importieren Gewalt-Gesellschaftsmodelle besonders aus unterentwickelten Staaten der Dritten Welt:

KölnHorrornachtBild2

Ausriß, Bildzeitung, mindestens 1000 Araber, Afrikaner zusammengerottet vor Kölner Hauptbahnhof, Regierungspolizei schaut lediglich zu…Deutsche Medien bieten deutschen Islamisierungspolitikern, die wegen der Kölner Vorfälle längst im Gefängnis sein müßten, auffälligerweise sogar die Möglichkeit zu primitiv-banalen Rechtfertigungsversuchen, heißt es in Köln.

“Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid bereits 1991 in DIE ZEIT.

 

Weiterhin sehr auffällige soziokulturelle Unterschiede zwischen West-und Ostdeutschland, Westdeutschen und Ostdeutschen. Bemerkenswert – in Köln keinerlei Solidaritätsaktionen, Solikonzerte zugunsten der Silvesternacht-Opfer, nicht einmal ein vom Kardinal zelebrierter Dom-Sondergottesdienst für die Opfer – was bedeutet dies stadtsoziologisch?

Lächerliche Alibi-Aktionen der Autoritäten bzeichnenderweise erst fünf, sechs Tage nach der Horrornacht – zwecks Beschwichtigung, Täuschung entpolitisierter Deppen der deutschen Öffentlichkeit – kein Rücktritt, keine Ablösung von OB Reker:

Zeitung Express:

Köln -Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat nach den massenhaften sexuellen Übergriffen auf Frauen und den Raubüberfällen am Hauptbahnhof ein Krisentreffen für Dienstag einberufen.

„Diese Vorfälle sind ungeheuerlich“, empört sich OB Reker: „Es darf nicht sein, dass Besucherinnen und Besucher, die nach Köln kommen, um hier an Veranstaltungen teilzunehmen, Angst haben müssen, überfallen zu werden.“

“Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen”:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/04/was-die-frauen-dort-erlebt-haben-waren-vergewaltigungen-polizist-in-koelner-express-zu-den-fremdenfeindlichen-rassistischen-uebergriffen-in-der-domstadt-weiter-warten-auf-positionierung-von-me/

“Ich glaube nicht, daß Frau Merkel im Moment was falsch macht.”

ARD-Video mit Katrin Göring-Eckardt anklicken:http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-125329.html

KatrinGöringEckardtARD15

Ausriß.

Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt aus Friedrichroda/Thüringen lobt Angela Merkel(CDU) in der ARD:“Ich glaube nicht, daß Frau Merkel im Moment was falsch macht.”

Grünen-Politikerin kritisiert Björn Höcke(AfD) und stellt historische Kenntnisse unter Beweis: Die Frauenkirche in Dresden sei von den Nazis zerstört worden, sagt sie unwidersprochen im ARD-Morgenmagazin vom 19.10. 2015…

Volker Beck und die Drogen:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/03/02/volker-beck-seit-jeher-stark-umstrittener-gruenen-politiker-wird-von-polizei-mit-rauschgift-erwischt-und-legt-aemter-nieder-laut-medienberichten-wie-die-gruenen-ticken-siehe-landtagswahlkampf-2/

Volker Beck – die Selbstentlarvung:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/03/02/volker-beckgruene-2016-die-selbstentlarvung-des-spitzenpolitikerslaut-bevoelkerungsmeinung-grosses-medienecho-im-in-und-ausland-in-laendern-mit-neoliberalem-gewalt-gesellschaftsmodell-sind-eng/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/10/asylantenpolitik-2015-und-kulturbereicherung-nach-dem-gusto-der-autoritaeten-situation-der-fluechtlingsfrauen-in-der-hessischen-erstaufnahmeeinrichtung-und-deren-aussenstellen-vergewaltigung-zw/

“Stellen Sie sich vor, Sie wollen mit Ihren Freundinnen ausgelassen den Jahreswechsel feiern, Spaß haben und eine traumhafte Nacht erleben. Stattdessen entwickelt sich die Nacht zu einem wahren Albtraum – und werden bedrängt, ausgeraubt und sexuell belästigt!”.  Bildzeitung zu fremdenfeindlichen rassistischen Übergriffen, Attacken von Köln

“Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche.

Der große Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland führt nicht zu einem Anstieg an Kriminalität. Zu diesem Schluss kommt das Bundeskriminalamt in seiner Lageeinschätzung.” FAZ, Nov. 2015. Wahrheit oder Fake News?

“Afghane aus Traiskirchen vergewaltigte 72-Jährige”.Jan. 2016, Kronenzeitung

Es wurde viel diskutiert, spekuliert und dementiert, was vermeintliche Straftaten von Flüchtlingen betrifft. Ängste wurden geschürt, über Plünderungen und Vergewaltigungen gesprochen. Jetzt ist ein Fall traurige Gewissheit: Der Missbrauch einer Seniorin (72) geht auf das Konto eines Asylwerbers. Er ist 17 Jahre alt und geständig.

“Verschlussakt. Streng geheim”, steht auf dem A4-Deckel mit brisantem Inhalt, in dem über einen der wohl schlimmsten Momente im Leben einer 72-jährigen Traiskirchnerin zu lesen ist. 1. September 2015, einer der letzten heißen Sommertage: Die Pensionistin ging spazieren, beobachtete ein paar junge Männer beim fröhlichen Plantschen in der Schwechat und marschierte in ihren Kleingarten, wo sich kurz darauf ein unfassbares Martyrium abspielen sollte.
Denn einer der Männer verfolgte die 72-Jährige bis in ihr idyllisches Gartenhäuschen. Wie berichtet, soll er sie grün und blau geschlagen haben, bevor er über sie herfiel, sie vergewaltigte und als “Trophäe” ihre Unterhose mitnahm.
Das Opfer konnte sein Gesicht nicht erkennen, erzählte von einem “südländischen” Aussehen. Jetzt – drei Monate nach dem Übergriff – sitzt ein 17-jähriger Afghane in Haft. Der Asylwerber ist geständig, die Frau vergewaltigt zu haben, sagt der Wiener Neustädter Staatsanwalt Erich Habitzl. Das Motiv? Unerklärlich. Überführt wurde er durch eine “eindeutige DNA-Übereinstimmung”.
Die Storykommentare wurden deaktiviert. Zitat Kronenzeitung


Machteliten, Islamisierungsparteien und forcierter Kulturverlust im Lande von Goethe, Schiller, Beethoven:

Köln

Sexuelle Übergriffe: Opfer erzählt vom Horror am Hauptbahnhof(Express Köln

Das Opfer ist geschockt und hat Angst, Katja L. möchte nicht erkannt werden.

 Köln – Samstagabend in der Stolkgasse. Drei Frauen betreten die Polizeiwache, um Strafanzeige zu erstatten. Sie wurden in der Silvesternacht Opfer von sexuellen Übergriffen zwischen Hauptbahnhof und Wartesaal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon 35 Betroffene

Inzwischen haben sich bereits 35 Opfer bei der Polizei gemeldet.

Innerhalb weniger Stunden hatten zahlreiche Männer, Mitglieder von Drogen- und Taschendiebbanden, die in der Altstadt ihr Unwesen treiben, die Frauen sexuell attackiert.

Ín der Horror-Nacht: Die Betroffene schoss mit dem Handy dieses  Foto von den  Tätern.

In den sozialen Netzwerken führte dies zu empörten Reaktionen, die Taten schlagen weiterhin hohe Wellen. EXPRESS sprach eines der Opfer, das den Horror erlebte.

Katja L. (28) erzählt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja L. (28) war mit zwei Freundinnen und einem Mann unterwegs. Es war 0.45 Uhr, als sich die Gruppe im Bahnhof traf. Das Ziel: der benachbarte Alte Wartesaal.

„Als wir aus der Bahnhofshalle kamen, waren wir sehr verwundert über die Gruppe, die uns da empfing“, erzählt die Kölnerin. Es handelte sich ausschließlich um junge ausländische Männer. Katja hakte sich bei einer Freundin ein, die andere junge Frau bei ihrem Freund.

„Wir liefen dann durch diese Männergruppe. Es tat sich eine Gasse auf, durch die wir liefen. Plötzlich spürte ich eine Hand an meinem Po, dann an meinen Brüsten, schließlich wurde ich überall begrapscht. Es war der Horror. Obwohl wir schrien und um uns schlugen, hörten die Typen nicht auf. Ich war verzweifelt und glaube, dass ich rund 100 Mal auf den knapp 200 Metern angefasst wurde.“

Dazu mussten die Frauen sich Sprüche wie „Ficki, ficki“ anhören oder sie wurden als „Schlampen“ beschimpft „Ich habe zum Glück eine Hose und einen Mantel getragen. Einen Rock hätten man mir vermutlich vom Leib gerissen.“

Ähnliches erzählte eine junge Frau auf der Wache der Bundespolizei im Hauptbahnhof. Auch sie war durch diese teils hochaggressive „Männergruppe“ gelaufen (Schätzungen gehen von 40 bis 100 Tätern aus). Dabei wurden ihr die Strumpfhose und ein Slip fast komplett vom Körper gerissen.

Katja L. und ihre Freundinnen erreichten schließlich den Wartesaal. „Dort haben wir Polizisten angesprochen. Die Beamten sind sofort mit zehn Mann da rübergelaufen. Doch wir konnten ja gar nicht sagen, welcher Mann uns nun genau an welcher Stelle des Körpers angefasst hatte.“

Das Horrorerlebnis: „Uns war nicht mehr nach feiern. Ich war am Boden zerstört, wütend und verängstigt zugleich. Ich hoffe, dass die Polizei diese Täter in den Griff bekommt, sonst werde ich Karneval nicht mehr in die Stadt gehen.“

Die Kölner Polizei hat eine Ermittlungskommission eingerichtet. 35 Frauen haben bereits Anzeige erstattet, die Dunkelziffer dürfte extrem hoch sein. Zitat Express

Kölner Express zur gezielten Gewaltförderung durch Islamisierungsparteien und Autoritäten:

Köln -Nach den sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof rückt eine Tätergruppe in den Fokus: Bereits vor zwei Jahren berichtete EXPRESS erstmals über die Nordafrikaner, die am Weltjugendtagsweg und unterhalb der Philharmonie als Marihuana-Dealer auffielen. 

Den angrenzenden Gastwirten waren diese Täter längst bekannt, auch der Polizei, die damals sagte: „Wir haben die Szene im Auge und bekämpfen sie mit offenen und verdeckten Maßnahmen.“

Doch die jungen Männer haben keinerlei Respekt vor der Polizei. Ein Zivil-Ermittler: „Sie wissen genau, dass ihnen in Köln nichts passiert. Die Justiz ist lasch, und ihre Asylverfahren ziehen sie mit juristischen Tricks in die Länge.“

Einige begehen laut Ermittlern morgens Autoaufbrüche, verkaufen mittags Marihuana, und abends sind sie als Taschendiebe in der Altstadt unterwegs. Die Täter sind meist mit Messern bewaffnet und haben keinerlei Skrupel.

Da die Männer nicht aus Kriegsgebieten stammen oder Angst vor politischer Verfolgung haben müssen, wundern sich viele Ermittler, warum sie nicht konsequent abgeschoben werden.

Viele von ihnen kommen nicht direkt aus ihrer Heimat nach Deutschland, sondern aus Spanien und Frankreich, wo sie meist schon länger gewohnt haben. Zitat Kölner Express

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/gewaltfoerderung-in-deutschland-2015-zwei-asylbewerber-aus-dem-irak-vergewaltigen-in-hamm-eine-18-jaehrige-deutsche-frau-politisch-verantwortliche-entschuldigten-sich-noch-nicht-persoenlich-bei-dem/

Deutsche Mainstream-Medien müssen sich weiterhin strikt an diktierte Zwangs-Sprachregelungen halten, u.a. weiterhin Nicht-Flüchtlinge als Flüchtlinge bezeichnen.

Björn Höcke(AfD) bei Jauch – uraltbekannte Daten und Fakten zu brutalem Sexismus in der Dritten Welt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/20/jauch-sendung-2015-mit-bjoern-hoeckeafd-bizarres-abstreiten-von-fakten-ueber-sexuelle-gewalt-durch-maenner-aus-anderen-kulturkreisen-der-dritten-welt-sternstunde-des-kuriosen-versuchs-der-mass/

Was besonders die für Gewaltförderung zuständigen deutschen Autoritäten bis in die letzten Details sehr genau wissen – Massenvergewaltigungen in Afrika etc.:http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/77-prozent-der-manner-sudafrikas-vergewaltigten-uber-zehn-frauen-laut-umfragestudie-machismus-gewalt-gegen-frauen/

“Erzieherische Vergewaltigungen”:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/30/erzieherische-vergewaltigung-von-lesbischen-frauen-im-wm-land-sudafrika-laut-brasilianischen-medien/

angelibanditen12.jpg

Angeli, größte brasilianische Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” Ende Oktober 2012 politisch unkorrekt zur Gewaltkultur in Lateinamerikas größter Demokratie:”Ja, wir überfallen, vergewaltigen und morden. Das hat einen Superspaß gemacht.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Sexismus – Dr. Mannke:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/07/islamismus-und-sexismus-wertvorstellungen-in-islamischen-laendern-ueber-sex-und-frauen-ostdeutscher-philologe-dr-juergen-mannke-vorsitzender-des-philologenverbandes-sachsen-anhalt-mit-fakten-und/

“Frauen sind fürwahr das erste Opfer der wachsenden Islamisierung…Als Politikerin ist es meine Pflicht, vor der Frauenfeindlichkeit des Islams zu warnen. Allah liebt keine Frauen. Der Islam propagiert Haß. Haß gegen Ungläubige, aber auch gegen Frauen, die als minderwertig betrachtet werden. Das öffentlich sichtbare Markenzeichen dieser Minderwertigkeit ist das Kopftuch, das Symbol der Unterdrückung. Burka und Kopftuch sind de facto identisch…Sklavinnen – das ist die einzige reservierte Rolle für die Frauen in der islamischen Welt” Belgische Politikerin Anke Van der Meersch auf Pegida-Kundgebung in Dresden 2015 – entsprechend viel Widerspruch von deutschen Islamisierungsparteien.

 

(more…)

SPDCDU-Kulturbereicherung in Deutschland durch islamische Polygamie – Video anklicken. Die tatsächlichen Wertvorstellungen der Politschauspieler. Täglich wachsende kriminelle Energie der deutschen Machteliten. Deutsche Islamisierungsparteien schaffen gezielt Fakten zur Bevölkerungseinschüchterung, fördern Verrohung – wie in Köln und München. Pegida-Legida will Kölner Zustände(fremdenfeindliche rassistische Übergriffe gegen Frauen) in ostdeutschen Städten wie Dresden, Leipzig verhindern – trotz des Drucks der Islamisierungsparteien.

Samstag, 02. Januar 2016 von Klaus Hart

https://www.youtube.com/watch?v=2tjY_T3ZYA4

“bei Muslimen wird die Polygamie anerkannt und notfalls von Staats wegen alimentiert”. Dr. Hartung
http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/18/dresden-2015-erneut-marokkaner-als-von-autoritaeten-gern-gesehener-kulturbereicherer-die-frau-war-gegen-15-50-uhr-auf-der-zwickauer-strasse-unterwegs-als-sie-von-einem-31-jaehrigen-marokkaner/

Deutsche Migrantenbetreuer verweisen 2017 darauf, daß in den Asylanten-Massenunterkünften zahlreiche Frauen von ihren Männern geschwängert worden seien, entsprechend viele Kinder zur Welt brachten. Man habe daraufhin diese Paare gefragt: Wieso macht ihr hier in Deutschland Kinder, wenn nicht einmal sicher ist, ob ihr den Aufenthaltsstatus erhaltet?

Migrantenbetreuer sind zudem häufig mit Fällen konfrontiert, die Polygamie betreffen. So schickten teils mit fünf Frauen “verheiratete” Männer eine dieser Frauen nach Deutschland, damit sie dort möglichst viele Unterstützungsgelder einstreiche – und dann u.a. nach Afrika überweise. Auf diese Weise werde mit deutschen Steuergelder sogar die Vielweiberei unterstützt, zementiert, hieß es.

In Deutschland sagen Ausländerinnen aus Staaten der Dritten Welt, darunter Afrikas, dortige Probleme ließen sich nur verkleinern, wenn die brutalmachistischen, sexistischen Männer aufhörten, Frauen als Gebärmaschinen zu mißbrauchen, sie zum Gebären möglichst vieler Kinder zu zwingen – wenn also die Bevölkerungszahl dieser Staaten deutlich zurückgehe. Wegen der enormen Brisanz der Überbevölkerungsproblematik ist, wie die Faktenlage zeigt, deutschen Staatsmedien per Zensurvorschrift strengstens verboten, über dieses Thema permanent und faktenorientiert zu berichten.

-

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/26/brasilianer-der-in-der-schweiz-ein-vierjahriges-madchen-vergewaltigte-in-luzern-zu-lebenslanglich-verurteilt-laut-landesmedien-rio-de-janeiro-alle-zwei-stunden-eine-vergewaltigung/

Vergewaltigungskultur in Entwicklungsländern. Neues Gesetz über Indianerverbrechen: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/09/brasilien-2015-spektakulaeres-politisch-unkorrektes-gesetz-gegen-indianer-verbrechen-von-abgeordnetenhaus-in-brasilia-erlassen-buerger-staatliche-institutionen-und-ngo-muessen-indio-verbrechen-anz/

“Am 3. Oktober haben wir den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Ist es nicht großartig, wo wir heute, 25 Jahre später, stehen?” Merkel-Neujahrsansprache 2015

Merkel, Gabriel, Gauck etc. schweigen weiter zu den rassistischen Attacken auf Frauen – kein ARD-Brennpunkt, was Bände spricht. Islamisierungsparteien, Autoritäten schaffen gezielt Fakten zwecks gesellschaftlicher Transformation Deutschlands, importieren Gewalt-Gesellschaftsmodelle besonders aus unterentwickelten Staaten der Dritten Welt:

KölnHorrornachtBild2

Ausriß, Bildzeitung, laut Polizeiangaben waren zur Tatzeit etwa 1000 arabisch-afrikanische Ausländer auf Kölner Bahnhofsvorplatz. Laut Medien und Polizeiangaben trugen Festgenommene kopierte Asylanträge bei sich.

Die “Vorteile” der multikulturellen Gesellschaft gegenüber Nationalstaaten…

Björn Höcke(AfD) bei Jauch – uraltbekannte Daten und Fakten zu brutalem Sexismus in der Dritten Welt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/20/jauch-sendung-2015-mit-bjoern-hoeckeafd-bizarres-abstreiten-von-fakten-ueber-sexuelle-gewalt-durch-maenner-aus-anderen-kulturkreisen-der-dritten-welt-sternstunde-des-kuriosen-versuchs-der-mass/

Was besonders die für Gewaltförderung zuständigen deutschen Autoritäten bis in die letzten Details sehr genau wissen – Massenvergewaltigungen in Afrika etc.:http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/77-prozent-der-manner-sudafrikas-vergewaltigten-uber-zehn-frauen-laut-umfragestudie-machismus-gewalt-gegen-frauen/

“Erzieherische Vergewaltigungen”:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/30/erzieherische-vergewaltigung-von-lesbischen-frauen-im-wm-land-sudafrika-laut-brasilianischen-medien/

angelibanditen12.jpg

Angeli, größte brasilianische Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” Ende Oktober 2012 politisch unkorrekt zur Gewaltkultur in Lateinamerikas größter Demokratie:”Ja, wir überfallen, vergewaltigen und morden. Das hat einen Superspaß gemacht.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

“Frauen sind fürwahr das erste Opfer der wachsenden Islamisierung…Als Politikerin ist es meine Pflicht, vor der Frauenfeindlichkeit des Islams zu warnen. Allah liebt keine Frauen. Der Islam propagiert Haß. Haß gegen Ungläubige, aber auch gegen Frauen, die als minderwertig betrachtet werden. Das öffentlich sichtbare Markenzeichen dieser Minderwertigkeit ist das Kopftuch, das Symbol der Unterdrückung. Burka und Kopftuch sind de facto identisch…Sklavinnen – das ist die einzige reservierte Rolle für die Frauen in der islamischen Welt”. Belgische Politikerin Anke Van der Meersch auf Pegida-Kundgebung in Dresden 2015 – entsprechend viel Widerspruch von deutschen Islamisierungsparteien.

Weiterhin sehr auffällige soziokulturelle Unterschiede zwischen West-und Ostdeutschland, Westdeutschen und Ostdeutschen. Bemerkenswert – in Köln keinerlei Solidaritätsaktionen, Solikonzerte zugunsten der Silvesternacht-Opfer, nicht einmal ein vom Kardinal zelebrierter Dom-Sondergottesdienst für die Opfer – was bedeutet dies stadtsoziologisch?

Lächerliche Alibi-Aktionen der Autoritäten bezeichnenderweise erst fünf, sechs Tage nach der Horrornacht – zwecks Beschwichtigung, Täuschung entpolitisierter Deppen der deutschen Öffentlichkeit – kein Rücktritt, keine Ablösung von OB Reker:

Zeitung Express:

Köln -Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat nach den massenhaften sexuellen Übergriffen auf Frauen und den Raubüberfällen am Hauptbahnhof ein Krisentreffen für Dienstag einberufen.

„Diese Vorfälle sind ungeheuerlich“, empört sich OB Reker: „Es darf nicht sein, dass Besucherinnen und Besucher, die nach Köln kommen, um hier an Veranstaltungen teilzunehmen, Angst haben müssen, überfallen zu werden.“

“Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen”:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/04/was-die-frauen-dort-erlebt-haben-waren-vergewaltigungen-polizist-in-koelner-express-zu-den-fremdenfeindlichen-rassistischen-uebergriffen-in-der-domstadt-weiter-warten-auf-positionierung-von-me/

Kölner Express zur gezielten Gewaltförderung durch Islamisierungsparteien und Autoritäten:

Köln -Nach den sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof rückt eine Tätergruppe in den Fokus: Bereits vor zwei Jahren berichtete EXPRESS erstmals über die Nordafrikaner, die am Weltjugendtagsweg und unterhalb der Philharmonie als Marihuana-Dealer auffielen. 

Den angrenzenden Gastwirten waren diese Täter längst bekannt, auch der Polizei, die damals sagte: „Wir haben die Szene im Auge und bekämpfen sie mit offenen und verdeckten Maßnahmen.“

Doch die jungen Männer haben keinerlei Respekt vor der Polizei. Ein Zivil-Ermittler: „Sie wissen genau, dass ihnen in Köln nichts passiert. Die Justiz ist lasch, und ihre Asylverfahren ziehen sie mit juristischen Tricks in die Länge.“

Einige begehen laut Ermittlern morgens Autoaufbrüche, verkaufen mittags Marihuana, und abends sind sie als Taschendiebe in der Altstadt unterwegs. Die Täter sind meist mit Messern bewaffnet und haben keinerlei Skrupel.

Da die Männer nicht aus Kriegsgebieten stammen oder Angst vor politischer Verfolgung haben müssen, wundern sich viele Ermittler, warum sie nicht konsequent abgeschoben werden.

Viele von ihnen kommen nicht direkt aus ihrer Heimat nach Deutschland, sondern aus Spanien und Frankreich, wo sie meist schon länger gewohnt haben. Zitat Kölner Express

 

Deutsche Mainstream-Medien müssen sich weiterhin strikt an diktierte Zwangs-Sprachregelungen halten, u.a. weiterhin Nicht-Flüchtlinge als Flüchtlinge bezeichnen.

Der Horror von Köln in der Silvesternacht 2015 – weiter warten auf ARD-Brennpunkt, Positionierung von Merkel, Gauck, Steinmeier, Islamisierungsparteien:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/03/der-horror-von-koeln-in-der-silvesternacht-weiter-warten-auf-positionierung-von-merkel-gauck-steinmeier-islamisierungsparteien-politisch-verantwortliche-islamisierungspolitiker-schweigen-zur-fr/

Blamable Alibi-Aktionen der Autoritäten in Köln nach Silvesternacht – Mainstream berichtet nur extrem oberflächlich, geht der Frage nicht nach, warum die deutsche Regierungspolizei die deutschen Frauen nicht vor brutaler sexueller Gewalt bewahrte, wie Gesetz und Verfassung vorschreiben. Bisher in Köln noch keine Festnahmen politisch Verantwortlicher aus Islamisierungsparteien:

Polizei Köln geht von 40 verschiedenen Tätern aus/Kölner Stadtanzeiger

ERSTELLT 02.01.2016
Die Kölner Polizei hat nach den sexuellen Übergriffen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet
Allmählich wird das Ausmaß der sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof deutlich. Die Ermittler gehen von mehr als 40 verschiedenen Tätern aus. 30 Opfer haben bereits Anzeige erstattet.

Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, um die sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht rund um den Hauptbahnhof aufzuklären. Mehr als 30 Opfer haben bereits Anzeige bei der Polizei erstattet. Nach Informationen des “Kölner Stadt-Anzeiger” gehen die Ermittler von mehr als 40 verschiedenen Tätern aus, die sich aber untereinander kennen. Bislang wurde jedoch noch keiner sicher identifiziert, auch Festnahmen gab es bisher nicht.

Bei den Tätern soll es sich um polizeibekannte junge Männer handeln, die seit vielen Monaten in der Innenstadt und in den Amüsiervierteln wie der Zülpicher Straße Taschen- und Trickdiebstähle sowie Raubüberfällen begehen. Opfer und Zeugen sprachen der Polizei gegenüber von Männern nordafrikanischen Aussehens. Zitat KSTA

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/02/spd-vizekanzler-sigmar-gabriel-am-6-januar-2016-nach-havanna-gute-geschaefte-lockten-aber-erst-nach-dem-absehbaren-fall-des-castro-regimes/

Sexismus – Dr. Mannke:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/07/islamismus-und-sexismus-wertvorstellungen-in-islamischen-laendern-ueber-sex-und-frauen-ostdeutscher-philologe-dr-juergen-mannke-vorsitzender-des-philologenverbandes-sachsen-anhalt-mit-fakten-und/

vollverschleierungmu14.jpg

Marienplatz in München – typische vielgelobte Münchner “Buntheit”, Symbolfigur. Was Pegida-Gegner in München ganz toll, kulturbereichernd und weltoffen finden, in Übereinstimmung mit ihren tatsächlichen Wertvorstellungen über Frauenrechte, “Demokratie”, Neoliberalismus. Wer mit solchen Kutten herumläuft, heißt es, hat dann in der Silvesternacht beispielsweise am Hauptbahnhof in Köln keine Probleme.

MerkelTschadorARD15

 

Ausriß. Merkel – warum nicht mit Burka?

https://www.youtube.com/watch?v=3kU0hwNwcjY

Ausriß.

(more…)

Die Kulturbereicherungs-Erfolge der SPDCDU-Regierung 2015 – Politik-Ziele(Abschaffung von Frauenrechten, Islamisierung etc. zwecks Bevölkerungskontrolle) und bereits erreichte Resultate im deutschen Alltag, gemäß neoliberalen Wertvorstellungen der Islamisierungsparteien. Bemerkenswerter Kontrast zwischen vorgegebenen und praktizierten Wertvorstellungen der Politschauspieler. »Wir beiden wurden sofort massiv angefasst, an den Brüsten und im Intimbereich. Die Männer lachten, griffen uns in die Haare und behandelten uns wie Freiwild. Wir schlugen um uns, weinten und hatten große Panik. Es war Horror.«

Samstag, 02. Januar 2016 von Klaus Hart

“Ein Beamter verriet EXPRESS, dass es sich bei den Tätern um eine Gruppe junger Nordafrikaner handelt, die in der Vergangenheit bereits durch Taschendiebstähle und Drogenhandel in der Nähe des Hauptbahnhofs aufgefallen sind. “

Deutsche Mainstream-Medien müssen sich weiterhin strikt an diktierte Zwangs-Sprachregelungen halten, u.a. weiterhin Nicht-Flüchtlinge als Flüchtlinge bezeichnen.

Der Horror von Köln in der Silvesternacht 2015 – weiter warten auf ARD-Brennpunkt, Positionierung von Merkel, Gauck, Steinmeier, Islamisierungsparteien:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/03/der-horror-von-koeln-in-der-silvesternacht-weiter-warten-auf-positionierung-von-merkel-gauck-steinmeier-islamisierungsparteien-politisch-verantwortliche-islamisierungspolitiker-schweigen-zur-fr/

Blamable Alibi-Aktionen der Autoritäten in Köln nach Silvesternacht – Mainstream berichtet nur extrem oberflächlich, geht der Frage nicht nach, warum die deutsche Regierungspolizei die deutschen Frauen nicht vor brutaler sexueller Gewalt bewahrte, wie Gesetz und Verfassung vorschreiben. Bisher in Köln noch keine Festnahmen politisch Verantwortlicher aus Islamisierungsparteien:

Polizei Köln geht von 40 verschiedenen Tätern aus/Kölner Stadtanzeiger

ERSTELLT 02.01.2016
Die Kölner Polizei hat nach den sexuellen Übergriffen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet
Allmählich wird das Ausmaß der sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof deutlich. Die Ermittler gehen von mehr als 40 verschiedenen Tätern aus. 30 Opfer haben bereits Anzeige erstattet.

Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, um die sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht rund um den Hauptbahnhof aufzuklären. Mehr als 30 Opfer haben bereits Anzeige bei der Polizei erstattet. Nach Informationen des “Kölner Stadt-Anzeiger” gehen die Ermittler von mehr als 40 verschiedenen Tätern aus, die sich aber untereinander kennen. Bislang wurde jedoch noch keiner sicher identifiziert, auch Festnahmen gab es bisher nicht.

Bei den Tätern soll es sich um polizeibekannte junge Männer handeln, die seit vielen Monaten in der Innenstadt und in den Amüsiervierteln wie der Zülpicher Straße Taschen- und Trickdiebstähle sowie Raubüberfällen begehen. Opfer und Zeugen sprachen der Polizei gegenüber von Männern nordafrikanischen Aussehens. Zitat KSTA

-http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/sexuell-bedraengte-frau-in-koeln-die-waren-mit-ihren-haenden-wirklich-ueberall-.html

Sexismus – Dr. Mannke:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/07/islamismus-und-sexismus-wertvorstellungen-in-islamischen-laendern-ueber-sex-und-frauen-ostdeutscher-philologe-dr-juergen-mannke-vorsitzender-des-philologenverbandes-sachsen-anhalt-mit-fakten-und/

Welches Bild Männer in islamischen Ländern von Frauen in Mitteleuropa haben, welche Behandlung/Erniedrigung u.a. deutscher Frauen in extrem drastischen Worten empfohlen wird, ist vor allem den politisch Verantwortlichen derzeitiger Kulturbereicherung wie in Köln allerbestens bekannt.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben.

SPDCDU-Kulturbereicherung in Deutschland durch islamische Polygamie – Video anklicken.https://www.youtube.com/watch?v=2tjY_T3ZYA4 **

vollverschleierungmu14.jpg

Marienplatz in München – typische vielgelobte Münchner “Buntheit”, Symbolfigur. Was Pegida-Gegner in München ganz toll, kulturbereichernd und weltoffen finden, in Übereinstimmung mit ihren tatsächlichen Wertvorstellungen über Frauenrechte, “Demokratie”, Neoliberalismus.Wer mit solchen Kutten herumläuft, heißt es, hat dann in der Silvesternacht beispielsweise am Hauptbahnhof in Köln keine Probleme.

MerkelTschadorARD15

 

Ausriß. Merkel – warum nicht mit Burka?

https://www.youtube.com/watch?v=3kU0hwNwcjY

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/02/kiewer-nato-marionetten-zu-jahresbeginn-2016-mit-fackelmarsch-und-ueblichen-rotschwarzen-nazifahnen-weiter-massive-politisch-finanzielle-unterstuetzung-aus-berlin/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/02/spd-vizekanzler-sigmar-gabriel-am-6-januar-2016-nach-havanna-gute-geschaefte-lockten-aber-erst-nach-dem-absehbaren-fall-des-castro-regimes/

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

“Am 3. Oktober haben wir den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Ist es nicht großartig, wo wir heute, 25 Jahre später, stehen?” Merkel-Neujahrsansprache 2015

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)