Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Lulas regierungstreue CUT-Gewerkschaft – leeres Fest am 1.Mai 2010. Lula und Dilma reden spätnachmittags vor nur maximal 3000 Menschen(wohlmeinende Schätzung der Feuerwehr). Kardinal Odilo Scherer hat mehr Zuhörer als Lula.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/14/hunger-nach-macht-brasiliens-wichtigster-befreiungstheologe-frei-betto-uber-den-sinn-von-bolsa-familia/

cut1mai.jpg

Kardinal Scherer hat mehr Zuhörer als Lula auf der CUT-Veranstaltung: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/02/sklavenarbeit-unter-lula-angeprangert-vom-deutschstammigen-kardinal-odilo-scherer-im-protest-gottesdienst-am-1-mai-in-der-kathedrale-sao-paulo/

Lula und Dilma redeten vor der CUT-Veranstaltung auf dem Fest des Gewerkschaftsdachverbandes “Forca Sindical”, der einst in Opposition zum CUT stand, heute ebenfalls von der Regierung kooptiert wurde. Das Forca-Sindical-Fest zum 1. Mai, stets von großen Privatfirmen, Privatbanken, Multis gesponsert, hat die populärsten, teuersten Bands, verlost sogar Autos, zieht u.a. deshalb stets mehrere 100000 Menschen an.  Fahnen der Arbeiterpartei(PT) Lulas wehten vor dem Amtsantritt von 2003 auch vor der Kathedrale auf dem Fest der Regierungskritiker und Menschenrechtsaktivisten, waren PT-Leute auch auf dem Protestgottesdienst – nach Lulas Einzug in den Präsidentenpalast Brasilias jedoch nicht mehr. In Brasilien gibt es am 1. Mai anders als in Europa keine Demonstrationszüge – auf den Festen der regierungstreuen Gewerkschaften existiert gewöhnlich nicht einmal ein Bücher-und Broschürenstand, wie dieses Mal beim CUT-Fest.

“E o que atrai a multidao aos palcos do peleguismo nao é a pregacao politico-eleitoral, mas o ambiente do auditorio. A massa vibra com o sorteio de carros e se asbalda ouvindo KLB, Loncon& Luan…”(Folha de Sao Paulo)

http://www1.folha.uol.com.br/folha/brasil/ult96u728820.shtml

ver.di-Jugend und CUT: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/03/verdi-jugend-nachmittags-auf-cut-1mai-fest-in-sao-paulo-erstaunen-uber-nur-wenige-hundert-besucher/

Folterstadt Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/24/neun-militarpolizisten-sao-paulos-folterten-schwarzen-tot-laut-sicherheitschef-prasidentschaftskandidat-jose-serra-bisher-als-gouverneur-fur-die-polizei-zustandig-sehr-besorgt-heist-es/

Armer Salsa-Superstar Fernando Ferrer aus Cuba – er spielt vor nur einigen hundert Menschen.

cutferrer2010.jpg

Das CUT-Mai-Fest beginnt 10 Uhr – doch bis 13 Uhr sind maximal 100 Menschen dort.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/07/oscar-niemeyer-memorial-da-america-latina-in-sao-paulo-architekturkritik-von-joaquim-guedes-fotoserie/
http://www.cubadebate.cu/noticias/2010/05/01/las-fotos-del-desfile-del-primero-de-mayo-en-cuba/

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 02. Mai 2010 um 17:12 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)